Hobart

Relaunch der Einsteigerlinie Ecomax

Preislich attraktiv bei Anschaffung und im laufenden Betrieb: die neuen Modelle Ecomax by Hobart.
Hobart
Preislich attraktiv bei Anschaffung und im laufenden Betrieb: die neuen Modelle Ecomax by Hobart.

Spülmaschinenhersteller Hobart hat seine preisattraktive Einsteigerlinie Ecomax frisch überarbeitet: Nach dem Motto "Spültechnik zu kleinem Preis" sparen die Modelle auch im laufenden Betrieb Ressourcen und Kosten, so die Offenburger.

Zuverlässig, robust sowie einfach zu bedienen – nach dieser Devise hat Hobart die Modelle seiner Einsteigerlinie Ecomax weiter optimiert. Die neuen budgetorientierten Maschinen liefern dieselbe Hygienesicherheit wie die Premium-Spülmaschinen für Großanwender, stellen aber für Fachhändler, Gastronomen, Hoteliers und Gemeinschaftsverpfleger eine Ergänzung oder preiswerte Alternative dar, so der Hersteller.

Zum neuen Sortiment der Ecomax Spültechnik zählt die Haubenspülmaschine H604. Sie verringert die Betriebskosten durch einen auf 2,3 Liter gesenkten Wasserverbrauch pro Korb. Zudem können Anwender je nach Bedarf unter drei Programmlaufzeiten wählen: 75, 150 oder 180 Sekunden.

Ressourcen sparen auch die neuen Modelle der Gläserspülmaschine Ecomax plus G415 und der Geschirrspülmaschine F515. Die G415 benötigt pro Korb nur 2,0 Liter Wasser (zuvor 2,5 l). Bei der F515 hat Hobart laut eigenen Angaben den Wasserverbrauch von 2,8 auf 2,3 Liter pro Spülgang reduziert. Wie auch die Haubenspülmaschine bieten die beiden neuen Untertischspülmaschinen die Wahl der Spüldauer zwischen 60, 120 und 180 Sekunden. Neu ist hier zudem eine elektronische Steuerung mit digitaler Temperaturanzeige für eine übersichtlichere und einfachere Bedienung.
Über Hobart
Das Offenburger Unternehmen Hobart ist weltweit führend in gewerblicher Spültechnik und belegt im gv-praxis-Technik-Ranking Platz 2 mit einem Jahresumsatz 2018 von 752,0 Mio. Euro (+ 6,2 % vgl. Vj.). Der Exportanteil lag 2018 bei 40,5 Prozent. Zum Kundenkreis gehören Gastronomie und Hotellerie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Fleischereien, Supermärkte, Fluggesellschaften, Kreuzfahrtschiffe, Automobilzulieferer, Forschungszentren und Pharmaunternehmen weltweit. Hobart entwickelt, produziert und verkauft Maschinen und Anlagen aus den Bereichen Spültechnik, Gar- und Zubereitungstechnik sowie Umwelttechnik. Weltweit hat das Unternehmen rund 6.900 Mitarbeiter, über 1.000 davon in Deutschland. Hobart gehört seit 2001 zu dem amerikanischen Mischkonzern Illinois Tool Works (ITW), der mit 50.000 Mitarbeitern unterschiedliche Produkte in mehr als 800 eigenständigen Unternehmen in 56 Ländern herstellt und vertreibt.


stats