Miele | Luftreiniger

Saubere Raumluft mit AirControl

Luftreiniger wie von Esta, Miele oder Mann & Hummel kommen auch in der Gastronomie zum Einsatz
Esta
Luftreiniger wie von Esta, Miele oder Mann & Hummel kommen auch in der Gastronomie zum Einsatz

Luftreiniger zählen auch in der Gastronomie zu den wirksamen Instrumenten, um die Ansteckungsgefahr zu reduzieren. Miele Professional stellt auf der IDX_FS Expo powered by Internorga die neue Gerätefamilie AirControl vor.

Viele Gastronomen haben bereits nach dem ersten Lockdown in Luftreinigungs-Technik investiert, um die Ansteckungsgefahr in den Innenräumen zu reduzieren. Auf dem Weg zum "New Normal" werden Luftreiniger neben anderen Maßnahmen künftig eine wesentliche Rolle spielen. Hersteller wie zum Beispiel Esta, Mann & Hummel oder Miele erweitern ihr Angebotsportfolio.

Seit Mitte Februar produziert Miele Professional in seinem Lehrter Werk die Luftreiniger. Die Produktfamilie AirControl nutzt die Technologie des Elchinger Filtrationsspezialisten UlmAIR, die beide Unternehmen künftig gemeinsam weiterentwickeln wollen. Premiere feiern die Geräte auf der "digitalen Internorga" IDX_FS Expo vom 15. bis 17. März.

"Saubere Luft ist ein Grundbedürfnis und wird vermutlich bald zu einem Hygienestandard – und das nicht nur mit Blick auf Viren und Bakterien, sondern auch auf Pollen und Feinstaub", sagt Dr. Christian Kluge, Leiter der Business Unit Professional der Miele Gruppe. Die Geräte seien besonders dort eine wirksame Unterstützung, wo häufiges und gründliches Lüften nicht ausreichend möglich seien.

Zur Produktfamilie gehören verschieden große, miteinander kombinierbare Geräte für Raumgrößen bis 45, 80 oder 200 Quadratmetern Fäche. Mit einer Leistung von bis zu 3.300 Kubikmetern Luft pro Stunde werde die komplette Raumluft sechsmal umgewälzt und gefiltert: Ein Vorfilter der Filterklasse G4 und ein Feinfilter halten zunächst die größeren Partikel aus der Luft zurück. Danach fängt ein HEPA-H14-Filter selbst feinste Teilchen auf, sodass im Ergebnis mehr als 99,995 Prozent aller Schwebstoffe, Viren, Bakterien und Pilze unschädlich gemacht würden, so der Anbieter.

Eine Studie der Universität der Bundeswehr München vom 22. September 2020 bestätigt, dass "hochwertige Filter der Klasse H14 eine sehr sinnvolle technische Lösung darstellen, um die indirekte Infektionsgefahr durch Aerosole stark zu verringern." Auch eine Versuchsanordnung des Münsteraner medizinischen Hygieneinstituts Hybeta mit Dummys kam Anfang März zum Ergebnis, dass der Luftreiniger die Aerosolkonzentration kontinuierlich auf einem geringen Level halte. So stieg bei geschlossenen Fenstern und ohne Einsatz des Miele AirControl die Konzentration innerhalb von 45 Minuten um mehr als das Doppelte an (Faktor 2,5). Demgegenüber ließ sich die Konzentration bei eingeschaltetem Luftreiniger an allen vier Messpunkten nahezu konstant halten – und lag im Ergebnis um das 3,6-Fache niedriger als ohne Einsatz des Luftreinigers.

Alle drei Geräte sind von Miele Professional verfügbar zum Schutz gegen Covid-19 zum Schutz gegen Covid-19 – zu Nettopreisen ab 2.790 Euro bzw. monatlichen Leasingraten ab rund 50 Euro.
stats