Mehrweg-System

Mehrweglösung in Edelstahl

Madlen Maier, Gesellschafterin, Max Maier Kitchen Group
Max Maier Kitchen Group
Madlen Maier, Gesellschafterin, Max Maier Kitchen Group

Seit die Corona-Pandemie Restaurants und Betriebskantinen aus Infektionsschutzgründen leergefegt hatte, haben sich mehr Menschen denn je daran gewöhnt, ihre Speisen mitzunehmen und draußen oder am nächsten Tag im Homeoffice zu genießen. Der damit entgrenzte Berg an Einweg-Müll muss jedoch weg. Madlen Maier, Gesellschafterin der Max Maier Kitchen Group, zur Materialfrage.

Mit einem digital basierten Mehrweg-System für Food to go in Restaurants und Mensen sowie für Großküchen der Gemeinschaftsgastronomie will die Max Maier Unternehmensgruppe Ludwigsburg zur nachhaltigen, verpackungsfreien Vorreiterstadt machen. 

Frau Maier, Mehrweg ist die Lösung gegen Einwegmüll bei vermutlich weiter vorherrschendem To-go-Trend. Haben Sie im eigenen Speisewerk in Ludwigsburg Einweg abgeschafft?
Madlen Maier: Das Speisewerk ist aufgrund der aktuellen Lage leider seit 2020 für den Bereich der Betriebsverpflegung durchgehend geschlossen, jedoch wird das To-go-Angebot bei Wiedereröffnung selbstverständlich nur in unserem digital basierten Mehrwegsystem "eatTAINABLE" und Boxen ausgegeben.

Ihre Boxen sind aus Edelstahl. Das ist leicht, langlebig und geschmacksneutral. Wie verschließt man im B2C-Business auslaufsicher?
Unser Klassiker, der Rieber wasserdichte Steckdeckel aus Edelstahl, ist seit 1973 die 100% zuverlässige & schwappsichere Transport-Lösung für alle GN-Behälter-Formate. Für den Spezialfall der Einzelportionierung im GN 1/6 Format haben wir die Dichtlippe und das Schließprinzip auf einen leichten und transparenten Deckel adaptiert, um ihn auslaufsicher für To go zu machen. Zudem gibt es ein Hand-Ventil für den Druckausgleich bei heißen Speisen, die später abkühlen/gekühlt werden sollen, um das natürliche Vakuum problemlos auszugleichen.

Speisen in Kunststoffschalen können in der Mikrowelle erhitzt werden, sodass man kein zusätzliches Geschirr braucht, das auch noch gespült werden muss? Ein Argument gegen die Edelstahl-Variante?
Nein definitiv nicht. Unsere Edelstahlbox ist so konzipiert, dass sie in allen handelsüblichen Mikrowellen zum schnellen Aufwärmen verwendet werden kann. Hiermit hat man eine lebensmittelunbedenkliche Lösung aus robustem Edelstahl, bei der kein Mikroplastik ins Essen übergehen kann.

stats