Meiko

Gut vernetzt für den Überblick

Per Smartphone alle Spülmaschinen im Griff: Meiko hat die App Meiko Connect lanciert.
Meiko
Per Smartphone alle Spülmaschinen im Griff: Meiko hat die App Meiko Connect lanciert.

Ressourcen schonen, Effizienz steigern und die Hygiene im Griff. Die Smartphone-Anwendung Meiko Connect dokumentiert die Verbrauchs-, Hygiene- und Auslastungsdaten gewerblicher Spülmaschinen.

Digital abgebildete und überwachte Prozesse sorgen in der Gastronomie für Effizienz und Flexibilität, aber auch für zusätzliche Sicherheit zum Beispiel in Sachen Spültechnik. Hygieneexperte Meiko bietet nun mit Meiko Connect ein digitales Tool für mehr Transparenz rund um sämtliche Spülprozesse. Über die App lassen sich Hygiene-, Verbrauchs- und Auslastungsdaten tagesaktuell analysieren, Wartungstermine werden angezeigt. So werden Ausfallzeiten vermieden und die zuverlässige Performance der Geräte sichergestellt.

So funktioniert Meiko Connect

Sobald die App Meiko Connect auf dem Smartphone installiert ist, können die Daten der Spülmaschine aus dem Betriebstagebuch via Bluetooth auf dem mobilen Endgerät abgerufen werden. Einzusehen sind der Hygienestatus der Spülmaschine sowie alle hygiene- und maschinenrelevanten Daten in Form des Betriebsbuches nach DIN Spec 10534. Spülstatistiken und Verbrauchsdaten können exportiert und abgelegt werden.

Die App ist für alle Meiko Spülmaschinen mit Glasdisplay einzusetzen: M-iClean U und H, M-iQ und UPster K verfügbar. Eine Verbindung zum Internet ist nicht notwendig – die Spülmaschinen verbinden sich ganz einfach und direkt via Bluetooth mit allen mobilen Endgeräten, die mit Android oder Windows laufen. Meiko Connect steht im Google Play Store und in der Huawei AppGallery ab sofort kostenlos zum Download bereit.

Vorteile digitaler Prozesse

Laut Statista hat ein Drittel der kleinen und mittelständischen Unternehmen im deutschen Gastgewerbe die Digitalisierung seit 2018 fest in ihrer Geschäftsstrategie verankert. Mithilfe neuer Technologien verbessern sie den Service, entlasten ihr Personal und steigern die Kundenzufriedenheit. Zeitersparnis durch effizientere Prozesse ist für die meisten Gastronomen das ausschlaggebende Argument, ihren Betrieb zu digitalisieren.
Über Meiko
Am Stammsitz der Spültechnikspezialisten in Offenburg beschäftigt das Unternehmen über 1.200 Mitarbeiter, weltweit sind 2.500 Menschen für die Meiko-Gruppe tätig. Der weltweite Umsatz der Gruppe lag 2019 laut Schätzung der gv-praxis bei 377 Mio. Euro (+4,4 % gg. Vj.). Im exklusiven gv-praxis-Ranking der Top Techniker belegt das Unternehmen Platz 5. 2018 wurde mit der Schweizer Biotrans das Gemeinschaftsunternehmen Meiko Green Waste Solutions gegründet. Das Ziel: nachhaltige Zukunftslösungen wie die Nutzung von Speiseresten als Energiequelle. Mit der Meiko Academy bietet das Unternehmen zudem gezielte Schulungen für verschiedene Zielgruppen an wie zum Beispiel Kommunikation und Verhalten, Atemschutz, Gemeinschaftsverpflegung oder Gastronomie.

stats