Blue Bottle

Premiere in Hongkong

Mehrheitseigner der Third-Wave-Kaffeebar-Kette ist der Nahrungsmittel-Konzern Nestlé.
Blue Bottle
Mehrheitseigner der Third-Wave-Kaffeebar-Kette ist der Nahrungsmittel-Konzern Nestlé.

Blue Bottle Coffee hat seine erste Location in Hongkong eröffnet. Mit Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie und den einhergehenden Sicherheitsvorkehrungen eröffnete die Third-Wave-Kaffeebar-Kette am Standort Lyndhurst Terrace 38 in Central. 

Bereits im August 2019 gab es Spekulationen über die Premiere auf den 3.000 Quadratmetern Fläche, die sich auf zwei Stockwerke verteilen. Die Eröffnung, die ursprünglich für Anfang Februar dieses Jahres geplant war, musste wegen der Coronavirus-Krise verschoben werden.
Vorerst sind die Öffnungszeiten begrenzt auf 8 bis 17 Uhr. Das Sortiment wird lediglich nur zum Mitnehmen angeboten, berichtet eine Sprecherin des Unternehmens auf Nachfrage von FOOD-SERVICE. Das limitierte Getränke-Angebot wird durch eine kleine Speisekarte ergänzt. Erhältlich sind beispielsweise Cookies, Toasts und Waffeln (nach einem Rezept mit Perlzucker, von der Konditorin Caitlin Freeman).
Es ist der 22. Store von Blue Bottle in Asien. Die Kette zählt mehr als 50 Kaffeebars in den USA und vollzog vor Kurzem den Markteintritt in Japan und Südkorea.
Der Hauptsitz von Blue Bottle befindet sich in Oakland, Kalifornien, USA. Die Marke wurde Anfang 2000 geründet und gilt als einer der Hauptakteure im Bereich Kaffeebars der sogenannten dritten Welle mit starkem Fokus auf Spezialitätenkaffees und handwerkliche Zubereitung. Die Locations zeichnen sich durch minimalistischem Stil gepaart mit Designelementen aus der umliegenden Nachbarschaft aus.
Im Jahr 2017 hat der Nahrungsmittelkonzern Nestlé eine Mehrheitsbeteiligung an der Kette für rund 425 Millionen US-Dollar übernommen.

stats