Starbucks

2007 Start in Russland, Indien und Co.

Auf der jüngsten Analysten-Konferenz von Starbucks, Seattle/USA, wurden die neuen langfristigen Wachstumsziele bekannt gegeben. Gründer Howard Schultz peilt 40.000 Betriebe an (davon 20.000 in USA) – das sind 28.000 mehr als die gegenwärtige Anzahl von 12.000 Coffeehouses weltweit. Im Fiskaljahr 2007 will man so große Märkte wie Brasilien, Russland, Indien und Ägypten betreten und zum Jahresschluss dann in insgesamt 40 Ländern außerhalb der USA präsent sein. Durch ein Joint venture mit M.H. Alshaya wird man erstmals auf dem afrikanischen Kontinent an den Start gehen, und zwar in Kairo. Derselbe Partner ist auch für den russischen Markt vorgesehen. Im Geschäftsjahr 2006 erzielte Starbucks einen Umsatz von 7,8 Mrd. $. www.starbucks.com



stats