SSP

Bekommt weiblichen CEO

SSP, der weltweit größte Concessions-Spezialist für F&B-Lösungen an Verkehrsstandorten, hat Kate Swann zum neuen CEO berufen. Damit rückt erstmals eine Frau an die Spitze des 1,74 Mrd. GBP Umsatz schweren britischen Unternehmens mit mehr als 2.100 Outlets an Airports, Bahnhöfen sowie Autobahnen in 30 Ländern. Swann tritt ihr Amt am 4. September an, sie löst Andrew Lynch ab, der nach neun Jahren an der Spitze seinen Hut nimmt.

Auf sich aufmerksam machte Kate Swann insbesondere in ihrer Rolle als CEO bei WHSmith – Großbritanniens führende Bücher- und Zeitschriftenkette. Dem traditionsreichen Unternehmen hat sie seit 2003 bis heute mit diversen strategischen Maßnahmen zu ansehnlicher finanzieller Performance verholfen – seitens der Shareholder war sie aber nicht unumstritten. Zuvor war Swann unter anderem für Tesco und Coca-Cola tätig.

Andrew Lynch war seit 2004 CEO von SSP – damals noch Tochter von Compass, seit 2006 im Besitz des Private Equity-Unternehmens EQT. Zu Compass kam er 1992 im Zuge der Übernahme von Travellers Fare, den Buy-Out der British Rail-Tochter hatte er als deren Finanzdirektor mit vorbereitet. Lynch wird auch weiterhin in beratender Funktion für EQT tätig sein.

SSP – The Food Travel Experts – beschäftigt weltweit 30.000 Mitarbeiter und ist an 140 Flughäfen sowie 250 Bahnhöfen präsent. Im Portfolio von insgesamt mehr als 200 internationalen, nationalen und lokalen Marken, darunter auch Eigenkreationen: Namen wie Burger King, Caffè Ritazza, Caviar House & Prunier, M&S Simply Food, Millie’s Cookies, das Montreux Jazz Café, O’Learys, Starbucks, Upper Crust sowie die führenden asiatischen Marken Ajisen Ramen und Saboten.

www.foodtravelexperts.com



stats