Russland

Burger King startet Aufholjagd

Mit derzeit 70 Filialen liegt Burger King in Russland noch weit hinter den Wettbewerbern zurück. Das soll sich nun schleunigst ändern. Gemeinsam mit lokalen Gastronomie-Partnern und dem Finanzpartner VTB Capital rüstet sich der Konzern für eine Expansions-Offensive.

Etwa 200 Restaurants zählt das KFC-Portfolio in Russland, McDonald’s ist mit 330 Filialen vor Ort, Subway ist sogar 420-mal vertreten. Burger King dagegen liegt gerade mal bei 70 Restaurants. Keine schlechte Bilanz, wenn man bedenkt, dass das Unternehmen aus Florida gerade erst 2010 auf dem russischen Markt gestartet ist. Viel früher haben McDonald’s und KFC das Land für sich entdeckt. Bereits 1990 startete McD in Russland.

Den Vorsprung der Konkurrenz will Burger King nun aufholen. „Wir sind 20 Jahre zu spät ins Spiel eingestiegen – aber wir machen sehr schnelle Fortschritte dabei, Marktanteile zu erobern“, sagte Jose Cil, President Europe, Middle East und Africa bei einer Pressekonferenz anlässlich der jüngsten Neueröffnung in Russland.

Seit der Premiere von Burger King in Moskaus Metropolis Mall, folgten zahlreiche weitere Standort-Eröffnungen in Moskau, St. Petersburg und Jekaterinburg. Laut Cil bewirtet Burger King in Russland am Tag etwa 40.000 Gäste. Im Rahmen der im Juni unterzeichneten Partnerschaft mit der staatlichen Bank VTB und dem lokalen Franchisenehmer Burger Rus, werde man in den nächsten Jahren „mehrere Hundert Burger-King-Restaurants eröffnen“, kündigte Cil an.

Bislang lag die Schlagzahl bei ca. 20 Eröffnungen pro Jahr – gegenüber 37 neuen McDonald’s-Filialen im vergangenen Jahr. 2012 will McD sogar 45 neue Restaurants in Russland eröffnen. Auf welche Zielvereinbarung man sich im Vertrag mit den neuen Partnern festgelegt habe, wollte Cil allerdings nicht preisgeben.

Burger Rus ist in Russland Master-Franchise-Nehmer von Burger King mit dem Recht, auch Sub-Verträge zu vergeben. Bislang hat die Company von diesem Recht jedoch keinen Gebrauch gemacht und zeichnet beinahe für alle Filialen in Russland verantwortlich. Burger Rus wird geführt von Dmitry Medovoi und wird beraten von Alexander Kolobov, President und Mitinhaber der erfolgreichen russischen Kaffeekette Shokoladnitsa. Medevoi, jetzt General Director von Burger Rus, war zuvor für acht Jahre lange Executive Director bei Shokoladnitsa.

Burger King’s zweiter Partner in Russland, Ginza Project, betreibt derzeit drei Restaurants. 

www.burgerking.ru


stats