Schweiz

Conditorei Heini ist ‘freundlichstes Geschäft’ Luzerns

Tolle Anerkennung für die Luzerner Traditionsmarke Heini und ihre Mitarbeiter: Gesucht wurde das ‚freundlichste Geschäft' der Stadt. Bei der gemeinsamen Aktion des Gratisblattes ‚Anzeiger Luzern' und der City Vereinigung Luzern CVL vereinte das familiengeführte Konditorei-Café die meisten Nennungen auf sich.


Während der einmonatigen Aktion konnten die Luzerner für ihren Favoriten stimmen. Insgesamt machten 16.000 Leser des Blattes mit, 224 Geschäfte erhielten mindestens ein Votum. Die meisten Stimmen gingen an die Konditorei Heini am Falkenplatz, gefolgt von dem Modegeschäft Charles Vögele. Auf Rang 3 dann wiederum ein Meister der süßen Verlockungen: der Confiseur Bachmann.

Seit 1981 residiert das Flaggschiff der Conditorei Heini mit Grand Café und Café Bar am Falkenplatz. Insgesamt zählt das im Jahr 1957 gegründete lokale Imperium heute vier Standorte in Luzern sowie einen weiteren Betrieb in Zug. Seit 1983 wird ‚Luzerns Meisterkonditorei' in zweiter Generation von den Brüdern Hans und Bruno Heini geführt. An die 600 verschiedene Backwaren, Kuchen, Torten & Co. stammen aus der eigenen Backstube, der Name steht in allen Kompetenzfeldern - Brot,  Confiserie, Kaffee  - für beste, bereits mehrfach ausgezeichnete Qualität und Liebe zum Detail. „In unseren fünf Lokalen servieren wir jährlich allein mehr als eine Million Tassen Kaffee", unterstreicht Bruno Heini - ein stolzes Statement!
Von den rd. 170 Mitarbeitern ist jeder Dritte mindestens 10 Jahre dabei. Schöne Idee: Alle Mitarbeiter tragen ein Namensschild mit einem Stern pro angefangene fünf Jahre Betriebszugehörigkeit - damit dies auch die Kunden wahrnehmen können.

http://www.heini.ch/


stats