Schweiz

DSR Groupe behauptet Platz 2 unter den Contract-Caterern

Mit einem erneuten Rekordumsatz behauptet die DSR Groupe ihren zweiten Platz unter den Schweizer Contract-Caterern hinter der SV Groupe. Besonders im Bereich Gemeinschafts-gastronomie hat DSR zugelegt.

Obwohl hier seit Jahren ein starker Wettbewerb herrscht, konnte die die DSR Groupe im vergangenen Jahr 15 neue Gemeinschaftsrestaurants eröffnen. Insgesam stieg der konsolidierte Umsatz um 1 Prozent auf 289,1 Mio CHF. Weniger erfreut äußert sich Generaldirektor Andrew Gordon über das Betriebsergebnis, das "gegenüber dem ausgezeichneten Ergebnis 2011" um 18 Prozent niedriger ausgefallen ist. Das sei insbesondere auf die Personalaufstockung um 15 Stellen am Verwaltungssitz der DSR-Gruppe in Rolle zurückzuführen. Damit sollen beste Bedingungen für die weitere Entwicklung des Unternehmens geschaffen werden. Mit 11,5 CHF (EBITDA) weist die 2002 gegründete Gruppe 2012 immer noch ihr drittbestes Ergebnis aus. 

Im Bereich Gemeinschaftsgastronomie erwirtschaftet die Gruppe über die Tochter DSR-Stiftung mehr als 70 Prozent ihres Umsatzes. Die Stiftung wurde 1919 von Cevi Schweiz und dem Blauen Kreuz Romandie gegründet. In den 263 Gemeinschaftsrestaurants in der ganzen Schweiz hat DSR im vergangenen Jahr 13,3 Mio. Mahlzeiten serviert. Das sind 200.000 mehr als im Vorjahr.

Zur DSR Groupe gehören insgesamt 15 Tochtergesellschaften. Neben der DSR-Stiftung zum Beispiel auch der Menü-Bringdienst Menu and More. Das joint venture mit der Stadt Zürich versorgt täglich rund 12.000 Menschen in Schulen, Kindertagesstätten und Seniorenheimen. Zum Jahresende beschäftigte die DSR Groupe insgesamt 1941 Mitarbeiter, 52 mehr als ein Jahr zuvor.  

www.dsrgroup.ch



stats