Bocuse d’Or

Goldene Trophäe geht an Frankreich

Ein Franzose hat die 20. Weltmeisterschaft der Gourmetköche, Bocuse d’Or, für sich entschieden. Die goldene Trophäe sowie ein Preisgeld von 20.000 € erhielt Fabrice Desvignes. Er siegte mit insgesamt 968 Punkten vor seinen dänischen Mitbewerbern Rasmus Kofoed (941 Punkte/ Preis: 15.000 €) und dem Schweizer Profikoch Franck Giovanni (932 Punkte/ Preis: 10.000 €). Viertplatzierter wurde Sven Erik Renaa aus Norwegen (893 Punkte) gefolgt von dem Schweden Markus Aujalay (891 Punkte).

Der deutsche Kandidat, Wahabi Nouri aus Hamburg erreichte mit insgesamt 767 Punkten Platz 11 des weltweit renommierten Kochwettbewerbs.

Insgesamt kochten 24 junge Profiköche zwei Tage lang um die Wette. Anlässlich des 20jährigen Jubiläums nahmen neben Wettbewerbsgründer Paul Bocuse auch alle ehemaligen Preisträger an der Veranstaltung teil. Über 1000 Fans verfolgten das Geschehen vor Ort.
www.bocusedor.com




stats