London

IPO für Investmentholding von Heiner Kamps

Der gestrige Börsengang der Investmentholding IFRC in London hat nach Presseberichten 135 Mio. EUR brutto eingespielt. Die Gesellschaft habe 700 Millionen EUR für Übernahmen zur Verfügung: „Das Unternehmen wird zu 60-70 % aus Bäckereien einschließlich Tiefkühlgeschäft und aus Nordsee bestehen. 50-60 % des Umsatzes wollen wir in Deutschland machen“, sagte Heiner Kamps gegenüber dem Handelsblatt. Bis zum Jahr 2009 will er mit seiner in Zypern beheimateten Holding 1,5-2 Mrd. EUR umsetzen. In der International Food Retail Capital (IFRC) soll zunächst die Fischrestaurantkette Nordsee aufgehen. Dazu soll IFRC nach der Notierung in einem ersten Schritt 130 Mio. EUR für die Beteiligungsgesellschaft Kamps Food Retail Investments (KFRI), Eigentümerin der Nordsee, bieten. Der gelernte Bäcker Kamps zeigt sich auch an einer Rückübernahme der von ihm aufgebauten und später an Barilla verkauften gleichnamigen Bäckereikette interessiert. Barilla musste wegen Problemen bereits rund ein Drittel des Kaufpreises abschreiben.



stats