UK

KFC – Umsatz rauf, Profit runter

Fürs Geschäftsjahr 2012 vermeldet Kentucky Fried Chicken in Großbritannien einen Umsatz von 423 Mio. Pfund (Vorjahr: 394). Will heißen, der Umsatz ist um gut 7 % gestiegen. Der operative Profit fiel auf 42,9 Mio. Pfund von rund 50 Mio. im Vorjahr. Ein Minus von 14 %.

Das Unternehmen zahlte 13,7 Mio. Pfund Steuern, heißt es (Vorjahr: 11,3). Diese Summe wird, ähnlich wie bei Starbucks, in der Öffentlichkeit diskutiert – analog Amazon, Google & Co.

Der amerikanische Yum!-Konzern zählt in Großbritannien 775 KFC-Stores sowie knapp 650 Pizza Hut-Einheiten. Mit insgesamt über 1.400 Units in UK ist die Insel mit Abstand die stärkste Yum!-Region in Europa. Bei 33 europäischen Ländermärkten und 3.185 Units (+ 2,25 %) wird von einem europäischen Turnover der zwei Marken in einer Größenordnung von 4,4 Mrd. US-Dollar gesprochen – Währungsschwankungen herausgerechnet ein Plus von rund 6 % zum Jahr 2011.

www.yum.com

www.kfc.com




stats