Russland

McDonald's goes Sibirien

Bislang war Sibirien eine der letzten McDonald's-freien Zonen in der Welt. Denn die Quickservice-Marke ist ausschließlich im westlichen Teil Russlands präsent. Also in Städten wie Moskau, St. Petersburg usw. bis zum Ural.
Nun, so Viktor Eidemiller, Vice President for Development bei McDonald's Russland, hat man die finale Entscheidung getroffen, auch nach Sibirien zu expandieren. Auf dem Plan für Eröffnungen in den nächsten Jahren stehen Novosibirsk, Tomsk, Omsk und beispielsweise auch Barnaul.

Der Hintergrund: Das wirtschaftliche Wachstum in Sibirien erscheint nachhaltig und es soll Support geben von regionalen Regierungen.

McDonald's zählt im europäischen Teil Russlands und in der Ural-Region aktuell mehr als 300 Outlets, gestartet ist man im Januar 1990 mit einem ersten Restaurant in Moskau.

www.mcdonalds.com



stats