FoodService Europe & Middle East 5/06

New York City – 20 Top Trends & 100 fachliche Besuchsadressen

Die Ausgabe 5/2006 von FoodService Europe & Middle East ist auf dem Weg von der Druckerei zu ihren Lesern in über 50 Ländern der Welt. Themenschwerpunkte des aktuellen Heftes (englischsprachig):
  • Pan European Survey: Organic Ingredients – es geht um eine Marktnische und gleichzeitig um ein boomendes Business. Im Einzelhandel sind Bio-Angebote bereits allgegenwärtig. Anders im Außer-Haus-Markt. Doch auch da tut sich vieles. Ein Rundblick in Großbritannien, Italien, Deutschland, Österreich, Holland, Schweiz, Spanien, Schweden, Frankreich und USA.
  • Hot Trend: Kochschulen. Immer mehr Restaurants, vor allem in der gehobenen Klasse, offerieren auch Kochkurse, ja installieren sogar Kochschulen. Es geht um Freizeitspaß mit Spitzen-Profis. Natürlich ist das Motiv, etwas lernen zu wollen für die eigene Küche, noch existent. Aber nicht mehr vordergründig. Es muss ein unterhaltsamer Event sein. Und dafür wird ordentlich Geld bezahlt. Kochkurse sind Renner von Nord nach Süd – und nicht nur bei Frauen. Wir porträtieren knapp 20 Beispiele.
  • Holland: Die Top 50 HoReCa-Unternehmen mit ihren Umsätzen im Jahr 2005. Es führen Van der Valk, McDonald’s, Golden Tulip und Center Parcs.
  • Spanien: Kurzporträts der fünf Hot Concepts 2006 (Cerveceria 100 Montaditos, Grup Cacheiro, Grupo Tejedor, Tiki Grill und Grupo Vips).
  • City Guide New York: 20 Top Trends mit rund 100 fachlichen Besuchsadressen. Ja, New York boomt mehr als je zuvor. Hier werden immens viele neue Ideen geboren und ausprobiert – ein idealer Platz für fachliche Inspiration. Und dafür will dieser umfassende Beitrag eine Guide Line bieten.
  • Interview: Paul Bringmann, Gastro-Chef von La Place /Vroom & Dreesmann in Holland, ein absoluter Frische-Fanatiker im hoch spannenden Frage- und Antwortspiel. In seinen Betrieben gibt’s mächtig viel zu lernen, wie man praktisch komplett ohne Convenience-Food höchste Wirtschaftlichkeit erzielt. Leckeres Essen in Warenhäusern, an Autobahnen und bei großen Events. Über 150 Mio. Euro Umsätze mit diversen Betriebstypen.
  • Middle East Section: Ein Headhunter berichtet, welche Fähigkeiten im Mittleren Osten insbesondere gefragt sind, worauf es beim Vermitteln von Spitzenkräften in Restauration und Hotellerie ankommt. Außerdem berichten fünf Food & Beverage-Profis über ihre internationalen Karrieren. Erste Berichte aus der Türkei (Contract Catering sowie Gloria Jean’s Coffees). In der nächsten Ausgabe folgt ein halbes Dutzend Storys – speziell aus Istanbul.
  • Care Catering: Bericht über das Allgemeine Krankenhaus in Wien und seine neue Speisenverteilung & Spüllogistik. Mit 2.200 Patienten und 10.000 Mitarbeitern, Studenten & Co. ist es das größte Krankenhaus Europas. Eine spannende technische Analyse.
Hier das komplette Inhaltsverzeichnis zum Downloaden: PDF-Download. Wer kein Abonnent ist und sich trotzdem für diese Ausgabe von FoodService Europe & Middle East interessiert – ein Schwesterblatt von food-service -, der kann ein Einzelexemplar bestellen. Kostenlos: Klaus Gast, Fon +49.69.7595 1972 oder eMail klaus.gast@dfv.de



stats