Frankreich

Premiere für Costa Coffee im Pariser Gare de Lyon

Am 12. Dezember wird im Gare de Lyon in Paris das erste Costa Coffee auf französischem Boden eröffnen. Und zwar unter Regie von Elior. Dies meldet die französische Fachzeitschrift Néorestauration.

Der Contract Caterer hatte im vergangenen Dezember von der SNCF-Tochter Gares & Connexions, zuständig für die Entwicklung der 3.000 französischen Bahnhöfe, den Zuschlag für die Gastronomie in Halle 2 des Gare de Lyon erhalten. Die führende britische Coffeebar-Marke war ein Wunschpartner von Elior – das Unternehmen wird die Engländer künftig bei der Entwicklung in Frankreich begleiten, namentlich an Autobahn- und Flughafenstandorten.

Zum Elior-Portfolio im Gare de Lyon gehört des Weiteren unter anderem ein Daily Monop – die Convenience-Formel der französischen Handelskette Monoprix wird dort ebenfalls ab 12. Dezember präsent sein. Außerdem: zwei Units der Bäckereimarke Paul – nebst La Brioche Dorée (Groupe Le Duff) führend im französischen Markt der Bäckerei-Filialisten. Folgen soll demnächst ein Red d’Hippo, Fast Casual-Ableger der Steakhausformel Hippopotamus (Groupe Flo).

Costa Coffee, die Nummer eins der Kaffeebarszene in Großbritannien, ist außerdem in rd. 30 Ländern vertreten und in 14 davon Marktführer. Die Marke zählt heute insgesamt 2.300 Outlets weltweit und will bis 2016 ihre globale Präsenz auf 3.500 Units ausbauen.

www.elior.fr

www.costa.co.uk



stats