New York City

SSP mit Mega-Vertrag

Verkehrsgastronomischer Global Player SSP (Konzernsitz Großbritannien) meldet für den New Yorker John F. Kennedy-Airport, Terminal 4, einen neuen Generalvertrag. Er reicht bis ins Jahr 2026 und umfasst in diesem Zeitraum ein F&B-Volumen von über 1 Mrd. $.

Bis Herbst 2013 werden 16 neue Restaurants eröffnet, dazu CEO Andrew Lynch: “SSP will introduce a restaurant mix reflective of the international foods found on the streets of New York. The star-studded line-up includes concepts from chefs and restaurateurs with deep roots in the New York culinary scene. From Marcus Samuelsson comes Uptown Brasserie and Street Food, while Danny Meyer is the creative inspiration behind Shake Shack and barbeque concept Blue Smoke. All the new outlets are scheduled to be completed by Autumn this year.”

Die Rede ist von einer Neuinterpretation der Kategorie Airport Dining. Neue Bars und Restaurants implizieren Konzepte der Spitzenklasse, man partnert natürlich auch mit Vorzeigeunternehmern der Stadt.
Die SSP Group erzielte im letzten Finanzjahr insgesamt über 1,7 Mrd. Pfund Umsatz, währungsbereinigt ein Plus von 3,2 % zum Vorjahr. Weltweit beschäftigt die Company 30.000 Mitarbeiter, man ist an 140 Flughäfen und 250 Bahnhöfen präsent – rund 2.100 Units in 30 Ländern.

www.foodtravelexperts.com




stats