Dubai

Shopping Center mit 160 Foodservice-Outlets

Am 4. November eröffnet mit gut zwei Monaten Verspätung die Dubai Mall. Will heißen, ein neues XXL-Shopping Center direkt neben dem höchsten Gebäude der Welt, dem Burj Dubai. Auf einer Gesamtfläche von 12,1 Mio. Square-feet soll Shopping & Entertainment der Spitzenklasse geboten werden. Man erwartet im ersten vollen Geschäftsjahr 30 Mio. Besucher, so die Information seitens der Development-Unternehmung, der Emaar Malls Group. 1.200 Stores inklusive zwei riesiger Kaufhäuser und 160 Food & Beverage-Units werden Kunden aus der ganzen Welt anlocken. Es heißt, die neue Mall werde das moderne Shopping-Erlebnis revolutionieren: „We are creating a new lifestyle destination that will energise the retail, tourism and consumer audiences“, so Jim Badour, der CEO der Emaar Malls Group. Unter anderem zählt dazu das weltweit größte Indoor-Aquarium mit 33.000 lebenden Tieren. Und, das musste sein: der Welt größter Indoor-Gold Souk mit 220 Händlern. Jetzt zur Gastronomie im Detail:
  • Cafés: von Armani Café, Caffé Nero über Costa, Dean & Deluca, Nespresso & Starbucks (3 x) bis Tee Leaf.
  • Fast Food: von Burger King, Johnny Rocket Express über Pans, Pizza Hut, Subway bis Waterlemon.
  • Restaurants: von Al Halab, Assia in Wok über Carluccios, California Pizza Kitchen, Eric Kayser und Le Nôtre bis Vapiano, YoSushi! & ZaatarWZeit – über 50 Konzepte, die bereits zum Start präsent sind.
www.thedubaimall.com Redaktion food-service Dubai Mall, XXL Shopping Center


stats