Pierre Nierhaus

Trendtouren Frühjahr bis Herbst 2012

Innovationen, Trends und Metropolengastronomie - London, Chicago und Shanghai. Wie in anderen Ländern mit diesen neuen Herausforderungen umgegangen wird, präsentiert Pierre Nierhaus auf seinen drei nächsten Trendreisen.

13.-15.4.2012: London
– Gastro-Kurztrip zum intensiven Lernen


„London ist der perfekte Intensiv-Workshop für Profis mit Interesse an kleinen schnellen Einheiten und an Restaurants mit hohem Food- und Inszenierungsanspruch“, so Pierre Nierhaus über die Trendhauptstadt Europas. Für den Insider ist London fast schon eine zweite Heimat geworden, so häufig ist er im Kundenauftrag dort unterwegs. Erstmals präsentiert er in seinem Programm die neue Westfield Mall in Stratford nahe London mit ihren 72 Food-Outlets als neues Vorzeigemodell von Shopping und Gastronomie.

Bei Selbstanreise 850 € pro Person im Doppelzimmer im Andaz-Hotel (Hyatt-Gruppe), Einzelzimmerzuschlag 280 €, jeweils zzgl. MwSt.

06.-09.09.2012: Chicago - System- und Konzepthauptstadt für Gastronomen, Bäcker und Konzeptentwickler

Die drittgrößte Stadt der USA ist der wichtigste Impulsgeber für System- und Konzeptentwicklung und die unbestrittene Fast Casual-Hochburg. Zugleich bietet Chicago vielseitige Metropolen-Gastronomie, die besten Steakhouse-Konzepte und punktet seit einigen Jahren mit einer viel beachteten Avantgarde-Küche. Stars sind Grant Achatz mit seinem 3-Sterne Molekular-Restaurant Alinea und dem Casual-Konzept Next sowie Homaru Canti mit Moto. Sehr spannend ist die Entwicklung bei den Bäckereikonzepten. Architekten mit prägendem Einfluss auf die Hospitality-Branche sind in der Stadt am Lake Michigan angesiedelt. Ein Atelierbesuch bei Jordan Mozer, Gestalter vom East Hotel in Hamburg.

Bei Selbstanreise 990 € pro Person im Doppelzimmer im 4-Sterne Superior Hotel InterContinental Chicago, 290 € Einzelzimmerzuschlag, jeweils zzgl. MwSt.

15.-19.11.2012: Shanghai – Benchmark und China-Einstieg

Shanghai ist heute bereits da, wo andere Metropolen erst noch hin wollen. Die 17 Millionen-Stadt steht für Modernität und Dynamik, für Pracht und Opulenz. Nach dem Bauboom für die Expo 2010 sind alle großen internationalen Hotelmarken in Shanghai vertreten und beeindrucken durch sehr gute, klar positionierte und Design starke Gastronomiekonzepte. Die Restaurantlandschaft beeindruckt durch ihre Vielfalt. Hohes Lernpotenzial bietet Shanghai für Mall-Gastronomie und Storedesign. Ein echter Geheimtipp, weil absolut state-of-the-art ist der Reel Department Store mit seinem Foodcourt im Basement. Hier haben Retail-Designer und Shopfitting-Spezialisten die besten Ideen aus aller Welt für den Point of Sale in einen einzigen Store gepackt.

Die Trendtour verbindet den Überblick über die moderne Gastro- und Hotelszene im Geschäftsviertel Pudong (höchste Hochhausdichte weltweit u.a. mit Park Hyatt, Einkaufsmeile Nanjing Road und Peace Hotel), im Stadtviertel Puxi westlich des Flusses (Flaniermeile The Bund, Peninsula und das neue Waldorf Astoria), im Kultur- und Entertainmentbezirk Xintiandi (Neueröffnung Designhotel Andaz) mit dem Besuch von typischen, einheimischen Restaurants und kleinen Märkten abseits der Touristenströme.

Bei Selbstanreise 1.090 € pro Person im Doppelzimmer im 5-Sterne Hotel Le Royal Méridien, 290 € Einzelzimmerzuschlag, jeweils zzgl. MwSt.

Übersicht Gastroexpeditionen 2012
13.04. - 15.04.2012 London
06.09.- 09.09.2012 Chicago
15.11. - 19.11.2012 Shanghai

Vorschau 2013
Bangkok im Januar
New York im Februar
London im April
Miami / Florida Coast
Tokio
Hongkong

www.nierhaus.com



stats