London

Underground-News top für Gastronomie

Wenn die Gewerkschaften zustimmen, könnte die Londoner U-Bahn im Jahr 2015 einen stark verlängerten Nachtbetrieb einführen. Mega glücklich über diese Veränderung wären viele Betreiber von Restaurants, Pubs & Clubs.
Es geht um die Wochentage Freitag und Samstag sowie starke Frequenzen vieler Linien bis morgens 2 Uhr.

Anlass für die jüngsten Überlegungen waren die Olympischen Sommerspiele 2012. Dazu der Managing Director der Londoner Underground-Bahn, Mike Brown: „The Tube is the artery of London and we want to make the city’s heart beat strongly and later on into the night. It will be a real benefit for London’s night time economy, either for people working late or enjoying themselves.”

Er spricht die Gastro-Branche direkt an: “If people want to buy that extra meal, cup of coffee or pint of beer, why wouldn’t we want to encourage that?” Außerdem sollten die verlängerten Öffnungszeiten des Underground-Systems helfen, dass viele Mitarbeiter der Hospitality-Branche von ihren Nachtschichten schneller, bequemer und preiswerter nach Hause kommen.

Die News steht in direktem Zusammenhang mit dem 150. Geburtstag des Londoner Underground-Systems – ein schönes Geburtstagsgeschenk.

Wie es heißt, verdichten immer mehr Transportsysteme von Mega-Cities ihre nächtlichen Fahrpläne – angepasst an veränderte Arbeits- und Vergnügungszeiten der Menschen, tendenziell auf volle 24 Stunden ausgerichtet.

www.tfl.gov.uk





stats