USA

Verstärkt glutenfreie Alternativen auf den Speisekarten


Bei etwa einem von 133 Amerikanern (3 Mio. Menschen) wurde Zöliakie diagnostiziert – bei weiteren 18 Mio. wird geschätzt, dass sie an einer Glutenunverträglichkeit leiden. Eine steigende Anzahl an Konsumenten sagt zudem, sie meiden aus verschiedenen Beweggründen Gluten. Auf die steigende Nachfrage richten sich nun immer mehr Restaurant-Ketten ein. Sie promoten ihre glutenfreie Produkte und führen weitere Menüs ein.

Fünf Beispiele für glutenfreie Offerten in US-Restaurants:

Chevys Fresh Mex führte im Mai neue glutenfreie Gerichte ein, die entsprechend gekennzeichnet sind, zum Beispiel Fajitas mit Knoblauch-Shrimps und Enchiladas. Zudem wurden die Mitarbeiter geschult.

Ebenfalls im Mai startete die Kette Dominos eine glutenfreie Pizza-Variante. Der Teig besteht aus Reismehl, Reis- und Kartoffelstärke. J. Patrick Doyle, CEO: „The prevalence of gluten sensitivity has become a real issue with significant impact on consumer choice, and we want to be a part of that solution.“

Chuck E. Cheese’s testet seit wenigen Wochen glutenfreie Pordukte wie Schokoladen-Cupcakes und Pizza in sechs Units. Zum Einsatz kommt Reismehl, produziert werden die Offerten in einer glutenfreien Fabrik und werden tiefgekühlt geliefert, um Kontaminationen in der Küche zu vermeiden. Die Pizza wird in der Verpackung gebacken und erst am Tisch durch den Gast geöffnet.

Fresh Brothers bietet bereits seit 2008 Gerichte, die kein Gluten enthalten. Auch hier werden die Pizzas in der Verpackung zubereitet und erst vom Gast geöffnet. Die Mitarbeiter wurden speziell trainiert. Die Pizza-Kette mit sechs Units im Süden Kaliforniens verkauft wöchentlich etwa 1.000 glutenfreie Pizzas.

Seit längerem stellt sich P.F. Chang’s China Bistro mit einer Auswahl an Gerichten auf Gäste mit Glutenunverträglichkeit ein. Auf der Karte weist das Unternehmen hin, dass Saucen auch glutenfrei verfügbar sind. Zum Beispiel eine weizenfreie Soja-Sauce, die auf Wunsch verwendet wird. Woks, in denen glutenfrei gekocht wird, sind speziell gekennzeichnet.

Weizen, Roggen und Gerste sind drei Quellen, die Gluten enthalten und zu gesundheitlichen Problemen bei Betroffenen führen. Kontaminationen in der Küche sind zu vermeiden.

www.chevys.com
www.dominos.com
www.chuckecheese.com
http://freshbrothers.com
www.pfchangs.com

stats