USA

Wendy's fragt wieder 'Where's the Beef'?

Nach 27 Jahren kehrt die amerikanische Burger-Kette Wendy's zu ihrem legendären Werbe-Slogan 'Where's the Beef?' zurück. 1984 gehörte diese Frage zum nationalen Kulturgut in Amerika, nachdem die Seniorin Clara Peller sie im Wendy's-Spot recht unwirsch - und damit kultverdächtig - gestellt hatte.

Einige Schnipsel dieses Spots sind bereits auf der Website www.wheresthebeef.com zu sehen und sollen Konsumenten dazu animieren, festzustellen, dass Wendy's endlich die Antwort gibt: "Here's the Beef!", nämlich im neuen Dave's Hot'N'Juicy Cheeseburger, benannt nach dem Wendy's-Gründer R. David Thomas.

Vom nächsten Montag an wird ein neuer Werbefilm ausgestrahlt, in dem ein junger Mann - nach dem Höhepunkt des Where's-the-Beef-Hypes geboren - erfährt, welche Bedeutung hinter dem Slogan steckt, den er auf einem alten T-Shirt durch die Stadt trägt. Der Spot endet vor einem Wendy's-Restaurant mit einem neuen Plakat für die neuen Dave's Cheeseburger. In einem weiteren Spot feiern auch der 2002 gestorbene Wendy's-Gründer und seine Tochter Wendy ein Comeback.  

Hintergrund der Wiederauferstehung der Frage aller Fragen dürfte der anhaltende 'Burger War' in den USA sein, bei dem Wendy's mit McDonald's, Burger King, Carl's Jr., Checkers und anderen Ketten um die schmaler werdenden Brieftaschen der Burger-Freunde kämpft. Bob Holtcamp, Senior Vice President Brand Marketing bei Wendy's, betont: "Wir wollen für die besten Burger der Branche stehen!" Die neuen Cheeseburger seien Teil der Bemühungen, das Kernsortiment umzubauen.

Wendy's steht mit jährlichen US-Umsätzen von rund 8 Mrd. € und knapp 5.900 Units hinter McDonald's und Burger King an dritter Steller der größten Burger-Ketten in den USA.

www.wendys.com


stats