USA

Yo! Sushi mit großen Wachstumsplänen

Die britische Yo! Sushi-Kette plant verstärktes Wachstum in den USA, wo im Juli 2012 das erste Outlet der Fließband-Formel in Washington, DC an den Start ging. Mindestens zehn neue Restaurants sollen zwischen der US-Hauptstadt und Philadelphia mittelfristig eröffnet werden. Der nächste Standort wird nach Angaben von Business Development Director Alison Vickers im April in Washingtons Chinatown seine Pforten öffnen.

Die Konzepte von Yo! Sushi in Großbritannien und den USA ähneln sich, allerdings verlangt der amerikanische Gast nach mehr Sushi-Rollen und mehr Würze. Auch freies Nachfüllen von Soda und Eistee gehört in Amerika zum Pflichtprogramm.

"Unser Markteintritt in den USA war sehr erfolgreich", freut sich Vickers. "Wir sind begeistert von den ambitionierten Wachstumsplänen unserer Franchisenehmer in Washington. Ihr Erfolg ermutigt uns, ähnliche Partner für andere Städte in den USA zu suchen." Im Fokus stehen zurzeit Boston, Chicago, Miami, Atlanta und Dallas.

Yo! Sushi war 1997 eins der ersten Restaurants, die die Londoner mit dem japanischen Fließband-Sushi-Konzept vertraut machten. Heute gibt es 65 Eigenregie-Betriebe in Großbritannien sowie mehr als ein Dutzend Franchise-Units in Irland, dem Mittleren Osten und am Flughafen von Oslo.


www.yosushi.com


stats