Chipotle-Video

virale Marketing-Kampagne in den USA gestartet

Ein computeranimierter Clip ist der erste Step einer neuen viralen Marketing-Offensive der US-amerikanischen Fast Casual-Marke Chipotle. Ins Visier nimmt das Unternehmen darin die Nahrungsmittelindustrie. Neben Gigant Goliath zeichnet das Video den ehrlichen, kleinen Food-Verkäufer – durch diskrete Brand-Symbole als Chipotle identifizierbar.
 
Lediglich am Ende des neuen Youtube-Clips mit dem Titel ‚The Scarecrow‘ taucht der Name Chipotle auf dem Screen auf. Im Video selbst beschränkt man sich auf das Chili-Symbol des Marken-Logos, um kenntlich zu machen, um wen es sich bei dem sympathischen Burrito-Anbieter handelt. Und doch sollen die 3:23 min ausreichen, um eine virale Bewegung in Gang zu setzen und möglichst viele Klicks zu bekommen, die dem Markenimage von Chipotle dienen. Neben dem Video gibt es außerdem ein Gratis-Spiel zum Downloaden. An erfolgreiche User des Spiels verteilt Chipotle 1 Mio. Buy-one-get-one-free-Gutscheine.
 
Auf den ersten Streich sollen, so berichtet USA Today, vier längere Videos folgen, die Chipotle aber erst 2014 veröffentlichen wolle. Auch diese Spots werden sich die Food-Industrie vorknöpfen, heißt es. Zielgruppe der Kampagne sind die sogenannten Millennials, jene Generation, die zur Jahrtausendwende das Teenager-Alter erreicht hatte. Sie sollen die Chipotle-Werte – eat local und eat better – verinnerlichen und weitertragen. 
 
Sowohl Film als auch Videospiel erzählen die Geschichte eines unglücklichen Fabrik-Arbeiters, der seinem Arbeitgeber, dem übermächtigen Food-Konzern namens Crow Foods, den Rücken kehrt und stattdessen beginnt, seine eigenen natürlichen Nahrungsmittel in der Stadt zu verkaufen. Produzent beider Werke sind die mit dem Academy Award ausgezeichneten Moonbot Studios.
 
Der kleine unscheinbare Einzelkämpfer, den das Video zeichnet, ist Chipotle allerdings selbst längst nicht mehr. 2012 setzte die Marke in ihren bis zum Jahresende 1.410 Stores (+ 183) 2,73 Mrd. US-Dollar (+ 20.3 %) um. Auf vergleichbaren Flächen ein Plus von 7,1 %. Im Schnitt hat also jedes Lokal über 2 Mio. US-Dollar Nettoumsatz geholt. Ein Spitzenwert im amerikanischen QSR-Markt. Der Netto-Profit lag bei 280 Mio. Dollar (+ 29,3 %).
 
www.chipotle.com



stats