Back-Factory geht mit Backgastronomie nach Polen

In Breslau eröffnete im November 2013 der erste Back-Factory Standort außerhalb von Deutschland. Vor allem im Snackbereich bietet das Konzept viel Potenzial.

Auf rund 80 qm Verkaufsfläche mit 40 Sitzplätzen im Innen- und Außenbereich präsentiert sich das backgastronomische Konzept im historischen Bahnhof von Breslau. Bereits Mitte 2012 wurde der Hauptbahnhof, der täglich von rund 50.000 Reisenden frequentiert wird, nach umfassenden Modernisierungsumbauten für den Reisebetrieb wiedereröffnet.

„Wir haben den richtigen Partner gefunden, um den ersten Schritt ins benachbarte Ausland und damit in einen neuen Markt zu machen“, so Peter Gabler, Geschäftsführer Back-Factory.

Betreiber in Breslau ist das Ehepaar Daniel und Magdalena Behringer. „Ein vergleichbares modernes Konzept wie die Backgastronomie von Back-Factory gibt es in Polen noch nicht“, so der gelernte Bäcker und die Betriebswirtin.

Für die weitere Expansion bietet allein Breslau mit fast 700.000 Einwohnern noch großes Potenzial. „Wenn wir uns mit unserer ersten Filiale etabliert haben, können wir uns die Eröffnung von weiteren Filialen gut vorstellen“, so die neuen Back-Factory Partner in Polen. Insgesamt ist Breslau der fünfte Bahnhof, in dem eine Back-Factory eröffnet.

Vor über zehn Jahren eröffnete die erste Back-Factory in Bielefeld. Seitdem hat sich die klassische Selbstbedienungsbäckerei von der einfachen Verkaufsstätte zur modernen Backgastronomie weiterentwickelt. Damit einher geht auch die kontinuierliche Anpassung des Sortiments. Während das Angebot von Back-Factory früher ausschließlich aus Brot und Backwaren bestand, machen Snacks wie Paninis, Wraps und Salate inzwischen im Schnitt 64 % aus.

Die derzeit größte Back-Factory mit backgastronomischem Konzept wird mit 500 qm von dem Franchise-Partner „der ersten Stunde“ in Bielefeld betrieben.

www.back-factory-de




stats