Five Guys UK

Better Burger-Marke meldet Zahlen für 2013/14

Das US-Konzept eröffnete seinen ersten britischen Betrieb am 4. Juli 2013 in London, der in sieben Monaten 3,6 Mio. Pfund Umsatz erzielte. Schnell folgten zwei weitere Betriebe, gestern eröffnete Five Guys UK in Birmingham Store Nummer 8.
Wie es heißt, generierten die ersten drei Units überragende Startumsätze im Jahr 2013 mit Margen in der Gegend von 40 %. Doch natürlich kostet die Installation einer Marke in einem neuen Ländermarkt jede Menge Geld. Daher 3,98 Mio. Pfund Verluste im ersten Halbjahr.

Ziel für 2014 sind insgesamt 20 Units und langfristig geht man auf der Insel von 250 Five Guys-Betrieben aus.

Die Company gehört Charles Dunstone, er ist Master-Lizenznehmer bei der US-Mutter. In Nordamerika zählt Five Guys über 1.000 Outlets und ist damit die größte Better Burger-Marke landesweit, ja weltweit.

Die Expansion in Großbritannien zeigt diverse interessante Momente – darunter das Tempo, die ökonomische Größenordnung sowie den bereits hohen Anteil von Online-Ordering im Business.

www.fiveguys.co.uk



stats