FoodService Europe & Middle East 02/14

Coffeebar-Ranking & City Guide Budapest

Die aktuelle Ausgabe von FoodService Europe & Middle East ist unterwegs zu ihren Lesern in über 50 Ländern weltweit. Highlights diesmal: unser exklusives Ranking der Top 75 Coffeebar-Player in Europa, ein fachlicher Gastro-Guide durch Budapest – sowie ein letzter Blick auf den 14. European Foodservice Summit in Zürich mit drei weiteren Programm-Höhepunkten in der Zusammenfassung.

Coffeebars: Die Top 75 des Sektors nach Zahl der Betriebe (76 Namen) stehen Ende 2013 für 12.320 Outlets – ein Zuwachs von 7 % zum Vorjahr. Angeführt wird die Liste erneut durch Costa Coffee mit 1.923 Units (+8 %) in 15 Ländern Europas, auf den Spitzenreiter folgen dichtauf McCafé (+10 %) und Starbucks (+9 %). Mit deutlichem Abstand zum Spitzentrio dann: Tchibo mit 820 Stores und Caffè Nero (618). Dem dynamischen britischen Coffeebar-Markt widmen wir eine separate Betrachtung.

Budapest: Ein Vierteljahrhundert nach dem Ende der kommunistischen Ära hat sich die ungarische Metropole zum Hot Spot für Touristen und Food-Lovers entwickelt, die mittlerweile zwischen lokaler Küche und internationalen Konzepten in großer Auswahl wählen können. Wir betrachten die reizvolle Symbiose von Tradition und Zeitgeist, exemplarisch manifestiert im Miteinander klassischer Kaffeehäuser und ihrer Nachkömmlinge einerseits, dem Phänomen der Ruin Pubs andererseits: junge, trendige Engagements, angesiedelt in einem vom Verfall bedrohten Distrikt der Stadt, der einst das jüdische Ghetto beherbergte.

14. European Foodservice Summit: Die letzte Folge unseres Reports dreht sich um die höchst erfolgreiche Turnaround-Strategy für TGI Friday’s UK (Referentin: Karen Forrester), um ‚Economics with a Human Face‘ (Referent: Prof. Tomás Sedlácek) sowie den Workshop in Sachen Social Media am Vortag der Konferenz.

Zum Auftakt der Hochsaison für Eiscreme nimmt unser Pan-European Survey diesmal das Thema Eis-Konzepte in den Blick. Wir beleuchten den Sektor, seine Big Player, Newcomer und Trendsetter in sieben Ländern Europas. Signifikant die Erfolge junger Engagements, die auf höchst kreative Rezepturen und beste, bevorzugt nachhaltig produzierte Zutaten setzen.

Im Interview dieser Ausgabe befragen wir Walter Seib, CEO HMSHost International (Autogrill Gruppe) und verantwortlich für das Foodservice-Geschäft an Airports in Holland, dem Mittleren und Fernen Osten sowie Nordeuropa, zu Konzeptentwicklungen, Erfolgsfaktoren und Trends im diesem verkehrsgastronomischen Aktionsfeld.

In unserer Middle East Section dreht es sich diesmal um das Thema Franchising – wichtiges Vehikel für internationale Foodservice-Unternehmen, um in der Region mit Hilfe starker Partner Fuß zu fassen. Wir präsentieren die Top 10 Franchise-Gruppen der Golf-Region - von Kuwait über Saudi-Arabien bis Bahrain und den VAE.



Außerdem in dieser Ausgabe: Concepts to Watch aus vier Ländern im Kurzporträt. Ein Trendbericht in Sachen Food-Vorlieben der Gäste in den USA. Ein Blick auf die jüngste Entwicklung von Subway Europe – mit einem Umsatzwachstum in 2013 von 16,7 %. Sowie ein Porträt von Henny Penny, Pionier in Sachen Druckfritteusen für den Foodservice-Markt weltweit.

Hier das komplette Inhaltsverzeichnis zum Downloaden: fse02_003_Inhalt.pdf

Wer kein Abonnent ist und sich trotzdem für diese Ausgabe von FoodService Europe & Middle East interessiert – ein Schwesterblatt von food-service – kann bei unserem Leserservice unter eMail aboservice@cafe-future.net ein Einzelexemplar bestellen – kostenlos.

stats