Die 50 besten Restaurants der Welt

Zum dritten Mal in Folge gebührt Spaniens Starkoch Ferràn Adriá nach Meinung von internationalen Branchenexperten der Platz ganz oben auf der Liste der weltweit besten Restau-rants. ’El Bulli’ behält somit gleichzeitig den Titel ’Bestes Restaurant Europas’. Ähnliches Stehvermögen beweisen ’The Fat Duck’ von Englands Meis-terkoch Heston Blumenthal sowie Pierre Gagnaires gleichnamiges Pariser Restaurant, die unter den S.Pellegrino World’s 50 Best Restaurants seit drei Jahren Platz zwei und drei belegen. Deutschland ist unter den Top 50 insgesamt dreimal vertreten. Rang 34 erreichte mit einem Spitzeneinstieg Joachim Wissler, Chef des Vendôme im Grandhotel Schloss Bensberg in Bergisch Gladbach. Der Schwarzwaldstube von Harald Wohlfahrt gelang der Wiedereinstieg auf Platz 35 (2007: 59). Ebenfalls wieder dabei, auf Platz 47, ist das Schwabinger Tantris unter der Leitung von Hans Haas. Erfolgreichste Nation wurde Frankreich mit ingesamt 10 Vertretern unter den Top 50, gefolgt von den USA und Spanien. Der Lifetime Achievement Award ging in diesem Jahr an den 78-jährigen Gualtiero Marchesi, Italiens ersten 3-Sterne-Koch. Die Benennung der S.Pellegrino World’s 50 Best Restaurants wurde 2002 von der britischen Zeitschrift ‘Restaurant’ initiiert. Partner sind S.Pellegrino, Acqua Panna sowie diverse weitere Sponsoren. Über einen Platz auf der Rangliste entscheiden ausschließlich die Stimmen anerkannter internationaler Juroren, die der Nespresso World’s 50 Best Restaurants Academy an-gehören. Die Akademie zählt fast 700 Köche, Gastronomen, Journalisten und Restaurantkritiker. www.theworlds50best.com



stats