UK

Domino's wächst erneut zweistellig

Domino’s UK meldet für 2015 ein Wachstum auf bestehenden Flächen von 11,7 Prozent. Insgesamt legten die Umsätze der seit Jahren äußerst erfolgreichen britischen Sektion des Delivery-Weltmarktführers um 15,8 Prozent auf 877,2 Mio. Pfund zu. Zum Portfolio der Domino's Pizza Group plc gehören neben den mehr als 870 Domino’s Pizza-Stores in UK, Irland, der Schweiz, Liechtenstein und Luxemburg auch 14 Domino's-Stores in Deutschland. Gemeinsam mit dem australischen Master-Franchisenehmer Domino's Pizza Enterprises Ltd hat die Gruppe außerdem kürzlich den deutschen Marktführer Joey's Pizza Service übernommen.

In Großbritannien verzeichnete Domino's damit bereits neun Quartale in Folge zweistellige Zuwächse auf bestehenden Flächen. Maßgeblich für den Erfolg verantwortlich ist vor allem die Digitalstrategie des Unternehmens: Die E-Commerce-Umsätze konnten auf mittlerweile 77,7 Prozent zulegen, wobei fast 50 Prozent der Online-Verkäufe über die Domino's-App generiert werden. Damit ist die App der wichtigste digitale Vertriebskanal für die Marke im Königreich.

Auch die Zahl der Neueröffnungen in Großbritannien lag mit 61 neuen Units im vergangenen Jahr auf Rekordniveau. (2014: 40).  Auch 2016 scheint sich die gute Entwicklung mit 10,5 Prozent Plus auf bestehenden Flächen im Vergleich zum Vorjahr fortzusetzen.

CEO David Wild: “2015 war ein großartiges Jahr für Domino’s Pizza Group; in Großbritannien haben sich unermüdliche Investitionen in die E-Commerce-Plattformen ausgezahlt. Das Digitale wird auch in Zukunft ein Herzstück unserer Strategie sein, erreichen wir so doch mehr Kunden und eine höhere Bestellfrequenz."

In Deutschland plant das Joint Venture aus Domino's Pizza Group und Domino's Pizza Enterprises in den kommenden Jahren alle mehr als 200 Joey's Store auf die Marke des Weltmarktführers umzustellen. Die umfangreichen Services von Domino’s mit einer globalen Plattform für digitales Marketing, Einkauf und Produktinnovationen sollen dabei helfen.

www.dominos.co.uk


stats