Eckart Witzigmann Preis

Eckart für Innovation geht an María Marte und Luisa Orlando

Der 'Eckart 2017 für Innovation' geht nach Spanien, und zwar an die Köchin María Marte und die Geschäftsführerin Luisa Orlando des Zwei-Sterne-Restaurants 'El Club Allard' in Madrid. Die internationale Jury rund um Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann ehrt damit den außergewöhnlichen Werdegang einer Tellerwäscherin zur sterneprämierten Köchin und eine Managerin mit dem Mut, sie von Anfang an zu fördern.

Die Küche von María Marte, so die Jury, steht für ein innovatives Konzept, das moderne Methoden und karibische Elemente zu einer Fusion aus mediterraner und lateinamerikanischer Küche kombiniert. Ausgezeichnete Geschmackskombinationen, die stets originell serviert werden, sind ihr Markenzeichen. Gemeinsam mit ihrer Förderin Luisa Orlando, der Geschäftsführerin des 'El Club Allard', verwirklicht Marte ihren Traum einer aufregenden, jungen Küche und hoch präziser Restaurantkultur.

Die in der Dominikanischen Republik geborene María Marte und die Spanierin Luisa Orlando verbindet eine einzigartige Geschichte. 2003 kam Marte als Einwanderin nach Spanien und arbeitete dort im 'El Club Allard' als Putzhilfe und Tellerwäscherin. Von Anfang an will sie Köchin werden und erkämpft sich vielen Widrigkeiten und Vorurteilen zum Trotz einen Platz als Aushilfe in der Küche. Bereits 2006 wurde sie die rechte Hand des damaligen Küchenchefs Diego Guerrero, der 2007 einen und 2011 zwei Michelin-Sterne für das Restaurant errang. Als Guerrero 2013 das Restaurant überraschend verließ, entschloss sich Geschäftsführerin Orlando zu einem mutigen und einzigartigen Schritt: Die einstige Tellerwäscherin María Marte wird Chefköchin. Der Erfolg gibt beiden recht: Seit 2014 bis heute konnten Marte und Orlando die zwei Michelin-Sterne für das 'El Club Allard' verteidigen. Marte ist damit der einzige weibliche Koch aus Lateinamerika mit zwei Michelin-Sternen.

Der internationale Eckart Witzigmann Preis (ECKART) wird 2017 in den Kategorien 'Große Kochkunst', 'Innovation' und 'Lebenskultur' sowie in der von der BMW Group mit einem Preisgeld dotierten Kategorie 'Kreative Verantwortung und Genuss' vergeben. Der Preis für Große Kochkunst ging in diesem Jahr an Alain Ducasse. Die Jury macht es spannend und wird die weiteren Preisträger des Jahres erst im Lauf des Sommers bekanntgeben. Die große Preisgala findet im September 2017 in Versailles bei Paris statt.

Zu den bisherigen Preisträgern gehören neben vielen anderen Daniel Boulud, HRH Charles Prince of Wales, Elena Arzak, Anne-Sophie Pic, Harald Wohlfahrt, Dieter Kosslick, Ferran Adrià, Marc Haeberlin, Joël Robuchon, Alex Atala, Jon Rose, Mick Hucknall, Massimo Bottura, Dominique Crenn und Andreas Caminada.

www.eckart-witzigmann-preis.de





stats