Skandinavien

Esperanto und Fäviken als beste Restaurants gekürt

Mit Esperanto und Fäviken führen zwei schwedische Adressen die aktuelle Besten-Liste des  White Guide an – just wurde in Stockholm die dritte Ausgabe des Restaurantführers vorgestellt. Insgesamt wurden 325 Restaurants in Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland, Island, den Farör Inseln und Grönland sowie erstmals auch 60 Restaurants in Estland, Lettland und Litauen aufgenommen.

The White Guide bewertet die Restaurants mit einer 100-Punkte-Skala, wobei für das Essen maximal 40 Punkte und den Service, die Getränke und die Atmosphäre jeweils maximal 20 Punkte vergeben werden können. Wie in den vergangenen Jahren flossen die Bewertungen in einer Top-30-Liste zusammen.

Die Bestnote ging mit 40 (Essen) und insgesamt 94 Punkten (inklusive der sonstigen Kriterien) an das Esperanto in Stockholm, Fäviken in Järpen wurde mit 39/96 Punkten bewertet.

Auf Rang 3 rangiert das Maaemo in Oslo (39/94 Punkte), Rang 4 teilen sich das Geranium und das Kadeau, beide in Kopenhagen (38/95 Punkte).

Ebenfalls unter den Top 10 schafften es der Reihe nach: Gastrologik, Stockholm (38/92 Punkte), Oaxen Krog, Stockholm, und AOC, Kopenhagen (38/91 Punkte), Daniel Berlin Krog, Skane Tranas (38/90) und auf Rang 10 Kong Hans Kælder, Kopenhagen (37/93).

Die Nummer 1 des Vorjahres, das Noma, wurde nicht mehr gelistet, da es bald schließt. Gleiches gilt für das hoch bewertete Restaurant Frantzén in Stockholm.

"Die Gastronomie der nordischen Länder entwickelt sich weiter. In diesem Jahr haben wir mit 16 Neueinsteigern in den Führer einen Boom in Norwegen erlebt, dicht gefolgt von Finnland mit 13 Neueinsteigern", sagte die Chefredakteurin für die nordischen Staaten, Lena Ilkjaer.

whiteguide-nordic.com



stats