Verwoben

H&M launcht neues Label - mit Gastronomie

Der schwedische Fashionkonzern H&M bringt in diesem Jahr mit Arket ein neues Label heraus, das nicht nur den klassischen Modegeschmack, sondern auch die Geschmacksnerven treffen soll: Jede Arket-Filiale wird durch ein eigenes Café ergänzt werden, sofern es die Räumlichkeiten zulassen.

Der erste Store will im Frühherbst in London eröffnen, wo schon jetzt die Räume eines ehemaligen Banana Republic-Stores in der Regent Street umgestaltet werden.

Im angeschlossenen Café sollen nordische Köstlichkeiten angeboten werden "mit hochwertigen und gesunden Zutaten".

Wie der schwedische Konzern bekanntgibt, verkauft Arket „eine breite und doch ausgewählte Palette an Essentials für Männer, Frauen und Kinder“. Ergänzt werde das Angebot durch Wohnaccessoires. Die Design-Sprache sei simpel, zeitlos und funktional. Das Preisniveau liege etwas über dem von H&M. Neben eigenen Kollektionen werden die Schweden in den Arket-Geschäften auch externe Labels verkaufen. Namen werden zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekanntgegeben.

Weitere Filialen sind in Brüssel, Kopenhagen und München geplant. Verantwortlich für die Linie sind Managing Director Lars Axelsson und Creative Director Ulrika Bernhardtz.

www.hm.com



stats