Ferriéres-Paris (F)

Neue Hochschule für Hospitality-Management & Luxus

Im französischen Schloss Ferrières im Département Seine-et-Marne nahe Paris (25 km) wird ab Oktober 2015 eine neue private ‘Hochschule für Hospitality-Management eröffnen: Ferriéres-Paris, The School of French Excellence, so der offizielle Titel. Auf dem Lehrplan steht die Ausbildung in den Bereichen Hotel-Management, Hospitality, internationaler Tourismus, gehobene Gastronomie/Kochkunst, Önologie und in Dienstleistung für das Luxus-Segment im weitesten Sinne.

Die Schule erhebt den Anspruch, mit den international bekannten und renommierten Ausbildungsstätten für Gastronomie & Hotellerie und Tourismus konkurrieren zu können und bietet Bachelor- & Master-Abschlüsse (Schulkosten: 24.000 €/Jahr). Den Studenten sollen umfassende Kenntnisse und Fähigkeiten für künftige Unternehmer- und Management-Funktionen vermittelt werden, um sich weltweit für Führungs-Aufgaben zu qualifizieren.

Das renovierte, historische Schloss aus dem 19. Jahrhundert – erbaut für den bekannten Baron James de Rothschild – kann über 1.000 französische und internationale Studenten aufnehmen. Die Unterrichtssprache wird Französisch sein, allerdings wird auch ein bilingualer Zweig in Englisch angeboten. Für Bewerber mit unzureichenden Französisch-Kenntnissen soll ein Vorbereitungsjahr möglich sein.

Die Schule will mit den besten Professionals der jeweiligen Fachgebiete (von Sommeliers über Köche bis Hotel-Manager) aufwarten und Schwerpunkte in praktischen Anwendungen als auch in den Bereichen IT- und e-Learning setzen.

Zudem wird das Schloss über zwei Restaurants (Gourmet- & Bistro-Niveau) und ein 4-Sterne-Hotel mit 232 Zimmern verfügen – beide Bereiche unterstehen der Regie erfahrener Fachkräfte und eröffnet zugleich den Studenten die Chance, Erfahrungen zu sammeln.

Namhafte Partner stehen der Schule Ferrières vom Start weg zur Seite und sollen zudem den Studenten studienbegleitende praktische Trainings bieten, z.B. Hyatt Hotels & Resorts, Kempinski Hotels, Oetker Collection, Radisson etc. Auch ein zehnköpfiges Sponsoren-Komitee weltweit bekannter Experten und Unternehmer wurde ins Boot geholt, darunter nationale Größen wie Guillaume Gomez, Präsident der Köche Frankreichs und Gerald Passedat, Chef des 3-Michelin-Sterne-Restaurants ‘The Petit Nice‘ in Marseille.

www.ferrieres-paris.com




stats