'World’s 50 Best Restaurants'

Noma zurück auf Platz 1

Überraschung bei der Preisverleihung der ‘World’s 50 Best Restaurants‘ gestern Abend in London. Die spanischen Rocca-Brüder, im Vorjahr erstmals stolze Gewinner des Wettbewerbs, mussten ihren Platz für einem alten Bekannten räumen: Renè Rezdepi mit seinem Restaurant Noma. Der Starkoch aus Kopenhagen hatte zuvor bereits dreimal hintereinander den Spitzenplatz in diesem von S.Pellegrino und Acqua Panna präsentierten Ranking eingeheimst.

Auch zwei deutsche Köche haben es in die Top-50 geschafft. Joachim Wissler und Sven Elverfeld konnten ihr hohes Niveau halten. Joachim Wissler und sein Restaurant Vendôme verloren zwei Plätze. Auf Platz 12 gehört der Sternekoch aus Bergisch Gladbach aber weiterhin zur Weltspitze. Sven Elverfeld und sein Restaurant Aqua in Wolfsburg verbessert sich um zwei Positionen auf Rang 28.

In Österreich belegte Heinz Reitbauer mit seinem Restaurant Steirereck Platz 16 (im Vorjahr Rang 9).

Die Top-5 der von S.Pellegrino und Acqua Panna präsentierten ‘World’s 50 Best Restaurants‘:

1. Noma – Kopenhagen (Dänemark)
2. El Celler de Can Roca – Girona (Spanien)
3. Osteria Francescana – Modena (Italien)
4. Eleven Madison Park – New York (USA)
5. Dinner by Heston Blumenthal – London (UK)

Initiator der ‘World’s 50 Best Restaurants‘ ist das britische Magazin Restaurants. Gemeinsam mit den Fine-Dining-Waters S.Pellegrino und Acqua Panna präsentieren sie seit 2002 die besten Restaurants der Welt. Dafür stimmt eine mehr als 900-köpfige Jury ab. Zusammengesetzt ist das Komitee aus renommierten Küchenchefs und Restaurantkritikern aus 26 Regionen der Welt. Sie entscheiden auf Basis ihrer Erfahrungen, wer es in die Top 50 schafft.

www.theworlds50best.com


stats