Wien (AT)

Shopping Center Huma Eleven, Erweiterung eröffnet

Am 28. September eröffnete mit dem Erweiterungs-Bau des Huma Eleven im elften Wiener Bezirk Simmering das modernste Shopping-Center des Landes, heißt es seitens der Betreibergesellschaft SES Spar European Shopping Centers. Auf insgesamt 50.000 qm Fläche bieten ab sofort rund 90 Shops, Gastronomie- und Dienstleistungsbetriebe alles für ein perfektes Einkaufserlebnis. Allein am ersten Vormittag stürmten tausende Besucher das neue Center.

2016 hatte SES Spar European Shopping Centers, Betreiber-Company des Huma Eleven, mit dem Komplett-Relaunch des traditionellen Einkaufsparks Wien-Simmering und der Neueröffnung des Huma Eleven seine Präsenz in Wien weiter verstärkt. Huma Eleven ist im Eigentum der Jost Hurler Gruppe. In die Erweiterung wurde ein dreistelliger Millionen-Euro-Betrag investiert.

Mit insgesamt 90 Shops auf 50.000 qm Vermietungsfläche gilt das Huma Eleven als zweitgrößtes Einkaufszentrum der österreichischen Bundeshauptstadt. Zu den bestehenden Publikumsmagneten wie Interspar, Mediamarkt und H&M kamen vor allem neue Marken im Textil- und Accessoire-Bereich hinzu: etwa Swarovski, Humanic usw. Mit dem über 6.000 qm großen Modepark Röther eröffnete beispielsweise der größte Multibrand Fashion Store, den es bisher in Wien in einem Shopping-Center gegeben hat, heißt es von SES.

Im umfangreichen gastronomischen Portfolio neu hinzugekommen ist das Caffé Milano auf 200 qm Fläche. Damit betreibt der Italiener, der bereits im ersten Huma-Eleven-Bauteil das Restaurant ‘Dolce Vita‘ führt, nun einen zweiten Store. „Wir haben nunmehr einem Einzel-Unit-Gastro-Unternehmer, der einen super Job macht, eine zweite Fläche im Shopping-Center vergeben. Unsere Philosophie: Wir als SES fördern den Unternehmergeist einzelner Betreiber, gerade in der Gastronomie. Wir sind überzeugt davon, dass individuelles Gastro-Gespür an manchen Standorten mindestens genauso wichtig ist wie große Gastro-Namen. Der USP beim Cafe Milano ist das echt Italienische, dieses Mal mit Fokus auf Cafe-Spezialiäten“, erklärt Verena Wegscheider, Head of Public Relations & B2B Communications, SES.

 

Insgesamt bietet das Huma Eleven mit 12 Foodservice-Units ein breitgefächertes gastronomisches Angebot. Ob fernöstliche Spezialitäten, italienische Küche, Delikatessen aus dem Mittelmeerraum oder rustikale österreichische Hausmannskost – die kulinarische Palette hält für jeden Geschmack etwas bereit. Als internationale große Marke ist etwa McDonald’s vertreten, als Lokaler Hero beispielsweise das auch über Wiens Grenzen hinaus bekannte Bäcker-Konzept Der Mann, außerdem ein Interspar-Restaurant, Tauber Brötchen usw. Außerdem offeriert man den Kunden am 11. jeden Monats eine Aktion als besonderes Extra an.


Neue Gratis-Direkt-Buslinie. Seit 1. September fährt zusätzlich zu den bestehenden Busverbindungen der Wiener Linien ein Gratis-Direkt-Bus im 30-Minuten-Takt zum Huma Eleven: ab U3-Station Simmering sowie von Schwechat. Neu ist auch ein Home-Delivery-Service, den das Center den Kunden ab sofort an der Center-Information anbietet.

2017 feiert SES, ein Unternehmen der SPAR Österreich-Gruppe, 10-jähriges Jubiläum: Seit einem Jahrzehnt entwickelt, errichtet und betreibt das Unternehmen Shopping-Center. In sechs Ländern aktiv, managt SES aktuell rund 30 Shopping-Standorte in Zentral, Süd- und Osteuropa. Verpachtbare Fläche: 810.000 qm. 2016 erwirtschafteten die Pächter an den SES-Standorten einen Bruttoverkaufsumsatz von 2,85 Mrd. €. SES gilt im Geschäftsfeld Shopping-Center als Marktführer in Österreich und in Slowenien. Im Jubiläumsjahr 2017 erhielt der Europark Salzburg/Österreich den renommierten ICSC Award in der Kategorie ‘Etablierte Shopping Center‘, bereits 2007 hatte der Europark die Auszeichnung des besten Shopping-Centers der Welt gewonnen. Zu den Shopping-Malls von SES zählt auch das 2009 zum nachhaltigsten Shopping-Center der Welt prämierte Atrio Villach/Österreich.

www.ses-european.com






stats