Bologna

Showdown für Oscar Farinettis kulinarischen Erlebnispark

15. November: Auftakt für ein hoch ambitioniertes und weltweit einzigartiges Projekt. Ein Disneyland für Food-Lovers. FICO – sprich: Fabbrica Italiana Contadina - versteht sich als Krönung der Idee, mit der Oscar Farinetti angetreten ist, unter dem Namen Eataly ein interaktives Schaufenster italienischer Kulinarik in Metropolen Italiens und weltweit zu etablieren. Auch FICO Eataly World gehorcht dem Eataly-Anspruch Eat – Shop –Learn. Rückt aber das Thema Supply Chain nachdrücklich in den Fokus.

Ein kulinarischer Themenpark, eine landwirtschaftliche Produktionsstätte, Erlebniswelt für lernbegierige Gourmets, ein Schaufenster italienischer Esskultur: Sechs Millionen Besucher soll das Projekt jährlich nach Bologna locken. 150 Unternehmen sind mit von der Partie, Finanzinvestoren, Politik, Universitäten liefern Rückhalt. Insidern zufolge wurden 140 Mio. € in den Umbau des ehemaligen Großmarktgeländes der Stadt Bologna investiert.

Mit dem Eat-and-Shop-Format Eataly hat Farinetti nicht nur italienischer Esskultur und handwerklichen Erzeugern eine globale Bühne geschaffen, sondern auch einen Trend vorweg-genommen, der inzwischen weltweit Furore macht und allerhand genussverpflichtete Markt-hallen-Formate inspiriert hat. Eataly findet jenseits Italiens in Metropolen wie New York, Boston oder München statt und dürfte 2017 mit knapp 40 Standorten weltweit um die 500 Mio. € einspielen.

Nun also FICO. Ein Szenario, das den Ursprung unserer Nahrung anschaulich zum Thema macht – vom Feld bis auf den Teller. Angefangen bei Ackerbau und Tierhaltung bis zu zahlreichen Manufakturen, die den Herstellungsprozess komplett abbilden. Und natürlich gibt es reichlich Möglichkeiten, die vor Ort erzeugten Produkte zu verkosten, inklusive Sternerestaurant. Workshops aller Art und weitere Angebote (guided tours) obendrein.

Besucher müssen für den Eintritt keinen Obolus entrichten und können frei entscheiden, was sie gegen Geld konsumieren.

Derweil steht der Börsengang von Eataly ins Haus, voraussichtlich bis spätestens Anfang 2019. Wie die Süddeutsche Zeitung kürzlich vermeldete, reichen die Bewertungen der Banken von 1,8 bis 3,6 Mrd. €.

www.eatalyworld.it



stats