NYC, Chicago, London & mehr

Trendworkshops 2018 by Pierre Nierhaus

Sechs Reisetermine präsentiert Pierre Nierhaus für das kommende Jahr. Europa und Amerika bilden die Schwerpunkte des aktuellen Trendworkshop-Programms. London ist mit zwei Terminen vertreten. Neue Destination ist die dänische Hauptstadt Kopenhagen. Wieder dabei neben dem Klassiker New York ist Chicago, ungekrönte Steak-Hauptstadt und Gourmet-Hotspot, als zweite US-Destination. Mit Bangkok als Mekka für Streetfood schließt das Trendworkshop-Programm im November 2018 ab.

„Innovation und Veränderung sind der Schlüssel für den Erfolg in der Gastronomie. Wer nicht rechtzeitig beachtet, was weltweit passiert und welche Trends für das eigene Konzept relevant sind, verliert den Anschluss“, sagt Pierre Nierhaus, Hospitality & Change Consulting, Frankfurt. Der Trendexperte, Fachbuchautor und Berater mit langjähriger gastronomischer Erfahrung ist über das von ihm selbst betreute offene Workshop-Programm hinaus vielfach weltweit mit Benchmark-Mission in Sachen Konzeptentwickung unterwegs.

Die sechs kommenden Trendworkshops bieten intensive Einblicke mit 'Open your mind'-Anspruch. Die intensiven 3- bis 4-tägigen Workshops in kleinen Gruppen mit maximal 15 Personen stillen auch auch den Hunger nach neuen kulinarischen Erfahrungen, denn überall wird verkostet und probiert.

Hier das Programm 2018 im Überblick.

London 23.-25.2. & 5.-7.10.2018. Die britische Metropole ist die wichtigste Stadt für Snack, Quickservice und Systemgastronomie sowie Streetfood- und To-Go-Konzepte. 'Organic' ist ein Top-Thema, genauso wie Ethnoküchen aus den arabischen Ländern, Nordafrika und Südamerika. Die innovative Off-Szene in Hoxton und Shoreditch ist Vorbild für die Ausgehszene sowie Community-orientierte Hotelkonzepte.

New York 29.03.-1.4.2018. New York ist der härteste gastronomische Testmarkt und zugleich die inspirierendste Metropole der Welt. Die New Yorker sind ausgesprochen Food-affin. Neue Trends und Gerüchte verbreiten sich durch die viel gelesenen Foodblogs in Windeseile. Unbedingt sehenswert sind die Food-Märkte, die mit ihrer kulinarischen Vielfalt und interessanten Locations begeistern, wie z.B. Eataly, Gansevoort Market und Urbanspace Vanderbilt.

Kopenhagen 9.-11.5.2018. Kopenhagen ist Kult. Hier war die Heimat des legendären 'Noma', das die Food-Szene in Skandinavien geprägt hat. Von Kopenhagen gehen innovative Konzepte in die Welt, z.B. Joe & the Juice mit Filialen in Hamburg, London und New York oder Sticks'n'Sushi mit Niederlassungen in London und Berlin.

Chicago 1.-4.9.2018. Die Windy City gilt als Stadt der Steaks, der Grills und der BBQ’s. Zugleich ist sie laut Food and Wine-Magazin eine Feinschmecker-Hochburg mit weltberühmten Restaurants und preisgekrönten Chefköchen. Bekannt ist Chicago auch als Wirkungsstätte des genialen Konzeptentwicklers Richard Melman. Neben einer beispiellosen Gastro-Dichte mit rund 6.000 Restaurants, lokalen Lieblingsgerichten wie Deep Dish Pizza und Chicagostyle Hot Dogs begeistert Chicago mit seinem regen Nachtleben und glamourösen Clubs.

Bangkok 6.-9.11.2018. Bangkok versammelt sämtliche asiatischen Küchen sowie authentisches Streetfood in Trucks, auf Märkten und entlang der Kanäle. Bemerkenswert ist die Verbindung aus Shopping und Gastronomie in neuen Malls. Angesagte Restaurants und Hotelkonzepte von kleinen Design Hotels bis trendigen Kettenhotels vervollständigen das Programm, teilweise mit Blick hinter die Kulissen.

Alle Programme zum Download und sämtliche Details gibt es unter:

www.nierhaus.com


stats