Ikea

Zweistelliges Umsatzplus weltweit

Der größte Möbelhändler hat im Geschäftsjahr 2015 (31. August) seinen Umsatz konzernweit um 11,2 % auf 31,9 Mrd. Euro gesteigert. Bereinigt um Währungseffekte waren es plus 8,9 %, auf vergleichbarer Fläche 5,1 %. Bis 2020 arbeitet das schwedische Unternehmen auf die 50 Mrd. € Marke zu. Für Deutschland vermeldete Ikea ein Rekordwachstum, explizite Daten wurden nicht genannt.

Zwei Möbelhäuser kamen hierzulande neu dazu. Mit dem Foodservice-Business (Restaurants und Schwedenshop) konnte der Konzern in nun 50 Einrichtungshäusern 204 Mio. € erwirtschaften, und damit knapp 7 % mehr als im Vorjahr. Der Durchschnittsbon beträgt 5,08 €.

In den kommenden Jahren soll die Anzahl der Standorte bundesweit auf 70 steigen und der Gesamtumsatz verdoppelt werden. Mittlerweile konzentriert man sich auch auf B- und C-Städte. Großen Zuspruch gab es beispielsweise beim Start im August in Kaiserslautern.

Global gehören zum Ikea-Netz aktuell 328 Standorte in 28 Ländern.

www.ikea.com


stats