Bloomberg, USA

"Meatless Monday" für Mitarbeiter

In den Kantinen des Medienhauses Bloomberg in New York und New Jersey gibt es montags kein Fleisch.
Panthermedia (imago-images.de)
In den Kantinen des Medienhauses Bloomberg in New York und New Jersey gibt es montags kein Fleisch.

Fleischfrei für alle. Finanznachrichten-Riese Bloomberg will laut Online-Magazin BusinessGreen seinen ökologischen Fußabdruck verbessern. Den Anfang machen New York und New Jersey.

Fleisch verschwindet montags von den Speisekarten der Bloomberg-Betriebsrestaurants – zumindest in New York und New Jersey. Der "Meatless Monday" gehört zu einem Gesamtplan des Unternehmens, der die hohen lebensmittelbedingten CO2-Emissionen bekämpfen soll. Auch während der Woche sollen mehr pflanzliche Angebote den Speisenplan bereichern.

Weltweite Initiative

Das Unternehmen hat sich dem Projekt  "Cool Food Pledge" des World Resources Institute (WRI) angeschlossen. Damit sollen Unternehmen ermutigt werden, ihren Mitarbeitern umweltfreundliche Mahlzeiten zu offerieren.


Weltweit sind Fleisch und Milchprodukte für etwa zwei Drittel der landwirtschaftlichen Emissionen verantwortlich. Laut WRI-Forschung könnte der durchschnittliche Amerikaner die Umweltauswirkungen seiner Ernährung halbieren, indem er seinen Fleischkonsum entsprechend reduziert. Einige Unterzeichner der Cool Food Pledge gehen über die festgelegten Maßnahmen hinaus. Im vergangenen Jahr beschloss zum Beispiel der Co-Working-Pionier WeWork, dass Mitarbeitern nur noch Büromenüs ohne Fleischkomponente erstattet würden und Events des Unternehmens diesem Prinzip folgen sollen.

Mehr zum Thema
Stw. SH Jackfruit-Burger Weltvegantag
Stw. Schleswig-Holstein

Jackfruit-Burger zur Feier des Weltvegantages

Sodexo ProVeg klimafreundliche Schulküche
Sodexo/ProVeg

Zusammenarbeit für pflanzenbasierte Schulküche

Miguel McKelvey Wework New York
Co-Working-Anbieter Wework

Fleischfrei essen für das Klima

stats