China

Luckin Coffee verlässt die Börse

Das Börsen-Aus für die chinesische Kaffeebar-Kette Luckin Coffee
imago images / ZUMA Press
Das Börsen-Aus für die chinesische Kaffeebar-Kette Luckin Coffee

Nicht mehr an der US-Börse gehandelt werden künftig die Aktien der in die Kritik geratenen chinesischen Kaffeebar-Kette Luckin Coffee. Das Unternehmen akzeptiere die Entscheidung der US-Börse Nasdaq und werde gegen den Ausschluss nicht vorgehen.

"Luckin Coffee wird am 29. Juni den Handel an der Nasdaq aussetzen und die Einstellung der Börsennotierung beantragen", teilte die chinesische Kaffeekette in einer Erklärung mit. Zuvor hatte Luckin Coffee am 23. Juni eine neue Delisting-Bekanntmachung von der Nasdaq wegen Nichtvorlage des Jahresberichts erhalten.

Die Aktien von Luckin stürzten nach den bekannt gewordenen Betrugsvorwürfen um 89 Prozent auf etwa 1,40 US-Dollar ab. Der Handel war über mehrere Wochen ausgesetzt. Im Mai wurden sowohl CEO als auch COO entlassen, die mitunter für die gefälschten Bilanzen verantwortlich gemacht wurden. Luckin Coffee gab am Freitag bekannt, dass auch der Vorstandsvorsitzende und Direktor Charles Zhengyao Lu ebenfalls das Unternehmen verlassen soll. Am 2. Juli werde die Amtsenthebung entschieden. 

Die 2017 gegründete Kaffeebar-Marke Luckin ging im vergangenen Jahr an die Börse und erlebte aufgrund eines - damals scheinbar - starken Umsatzwachstums einen Höhenflug. Der Börsengang brachte 561 Millionen Dollar ein. Luckin deckte im April dieses Jahres auf, dass im Jahr 2019 die Bilanzen um Umsätze im Wert von 2,2 Milliarden Yuan (310 Millionen US-Dollar) gefälscht wurden.

Luckin galt seither als größter Starbucks-Konkurrent in China. Die Marke setzte auf eine aggressive Strategie, die Kunden mit einem app-basierten Kaufmodell lockte, bei dem Mitnahme- und Lieferoptionen Vorrang hatten. Ende 2019 verfügte das Unternehmen in China eigenen Angaben zufolge über mehr Standorte als Starbucks. Luckin teilte mit, dass die mehr als 4.000 Locations in ganz China weitergeführt werden.



Sie möchten Aktuelles zum Thema "Kaffee" lesen? Mehr fachlichen Input finden Sie in unserem "Kaffee"-Dossier.
stats