Coronakrise

New York und Los Angeles schließen Restaurants

In New York und Los Angeles werden Restaurants wegen der Coronakrise geschlossen. Allein in New York sind etwa 50.000 Restaurants betroffen.
imago images / Xinhua
In New York und Los Angeles werden Restaurants wegen der Coronakrise geschlossen. Allein in New York sind etwa 50.000 Restaurants betroffen.

Wegen der Coronakrise schließen morgen in den beiden US-Großstädten sämtliche Restaurants. Allein in New York sind von diesem Erlass mehr als 50.000 Restaurants betroffen. "Alle Bars, Cafés und Restaurants müssen ihren Betrieb weitgehend einstellen", heißt es.

Übereinstimmenden Meldungen zufolge dürfen die Gastronomiebetriebe demnach nur noch Essen zum Mitnehmen anbieten. Auch alle Nachtclubs und Kinos sowie kleine Theater und Konzerthallen in New York und Los Angeles müssen schließen.

"Unsere Stadt ist bedroht wie nie zuvor, und wir müssen mit einer Kriegsmentalität darauf reagieren", twitterte  New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio.

stats