Costa Coffee

Mit der Tasse zahlen

Costa Coffee geht den nächsten Schritt in Sachen Umweltschutz.
Costa Coffee
Costa Coffee geht den nächsten Schritt in Sachen Umweltschutz.

Costa Coffee hat sich mit Barclaycard zusammengeschlossen, um in Großbritannien die erste wiederverwendbare Kaffeetasse auf den Markt zu bringen, mit der Kunden bezahlen können.

Die sogenannte Clever Cup, seit November in Costa-Coffee-Stores in Großbritannien erhältlich, nutzt eine kontaktlose Technologie, um aus den wiederverwendbaren Kaffeetassen der Kunden eine schnelle und bequeme Bezahlmethode zu machen. Eine Entwicklung von Barclaycard macht es möglich – die sogenannte bPay-Technologie.
 
Die Clever Cups sind Teil eines breiteren Re-Launchs der wiederverwendbaren Produktreihe von Costa Coffee.  Durch diese Aktion sollen Kunden ermutigt werden, wiederverwendbare Tassen statt Einwegbecher zu nutzen. Darüber hinaus will Costa Coffee bis 2020 dafür sorgen, dass insgesamt 500 Millionen Einwegbecher recycelt werden.

Recyling-Verpackung

Der Becher wird in Verpackungen aus recycelten Kaffeetassen verkauft. Die Tassen bestehen aus Silikon und werden mit einem kontaktlosen Chip ausgestattet, der abnehmbar ist. "Die Technologie in der Tasse kann überall dort eingesetzt werden, wo Kunden das Symbol für kontaktloses Bezahlen sehen – nicht nur in Costa Coffee Stores", heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Die Clever Cups kosten 14,99 £ (16,80 Euro). Eine Spende von 1 £ aus jedem Verkauf geht an die Costa Foundation.

stats