Costa Coffee

Vorbestellen per App

Die britischen Kunden von Costa Coffee können ihre Getränke ab sofort per App vorbestellen.
Costa Coffee
Die britischen Kunden von Costa Coffee können ihre Getränke ab sofort per App vorbestellen.

Mit dem Costa Collect-Service offeriert die britische Marke Costa Coffee ihren Londoner Kunden ab sofort die Möglichkeit, Getränke über die Costa Coffee Club-App vorzubestellen. Bisher kann das Angebot in 111 Kaffeebars in der Hauptstadt genutzt werden- im neuen Jahr startet er dann landesweit durch.

Über die App erfahren Kunden, wo sich das nächstgelegene Geschäft befindet. Dort geben sie dann ihre Bestellung ab, wobei sie aus einer Reihe von Menüoptionen mit verschiedenen Größen, Milchsorten und weiteren zusätzlichen Extras wählen können. Gleichzeitig speichert Costa Collect auch Daten zu früheren Bestellungen, so dass Gäste ihre Favoriten jederzeit nachbestellen können, ohne erneut durch das Menü zu scrollen. Die Bezahlung erfolgt ebenfalls über die App, in der Kredit- und Bankkartendaten direkt eingespeichert werden.

Ziel sind höhere Bestellfrequenzen

Branchen-Primus Starbucks setzt bereits seit 2015 auf ein ähnliches Modell und konnte dadurch die Verkaufszahlen und die Kundenbindung in seinen britischen Stores signifkant erhöhen. Auch Costa Coffee erhofft sich durch die Einführung von Costa Collect einen Zuwachs an Bestellungen. "Unsere Erkenntnisse zeigen uns, dass Kunden mehr verlangen und Innovationen erwarten, die ihren Alltag erleichtern, indem sie es einfach und bequem machen, ihr Lieblingsgetränk zu kaufen", erklärte Arslan Shariff, Global Digital & Loyalty Director des Unternehmens, anlässlich der Einführung des Services.

Erst im vergangenen Monat hatte Costa Coffee in Großbritannien wiederverwendbare Kaffeebecher lanciert, mit denen Kunden ihre Bestellung auch gleich kontaktlos bezahlen können.



stats