Doordash

Delivery Service steigt ins Ghost Kitchen Geschäft ein

Von der digitalen in die analoga Welt. Die erste Ghost Kitchen von Doordash steht in Redwood City.
Doordash
Von der digitalen in die analoga Welt. Die erste Ghost Kitchen von Doordash steht in Redwood City.

Premiere für den US-amerikanischen Delivery-Marktführer: In Redwood City, Kalifornien eröffnet Doordash seine erste Ghost Kitchen. Von hier aus bearbeitet das Unternehmen Delivery- und Selbstabholer-Aufträge für vier Gastro-Konzepte.

Thailändisches Khano Mun Gai von Rooster & Rice, Burger von Nations Giant Hamburgers, Eiscreme von Humphry Slocombe oder Hähnchen- und Gyros-Sandwiches von The Halal Guys - diese und noch weitere Gerichte bereiten die Mitarbeiter von Doordash in der ersten Ghost Kitchen des Unternehmens zu. Von hier aus beliefert Doordash sieben Städte in der Bay Area und bietet darüber hinaus einen Selbstabholer-Service für 13 weitere Städte an.

Der erste stationäre Standpunkt des Delivery-Anbieters ist Teil des neuen Geschäftszweigs Doordash Kitchens. Mit diesem erweitert das Unternehmen aus San Francisco sein Service-Portfolio und bietet Restaurants eine weitere Möglichkeit zu wachsen, ohne das diese selber in den Bau eines neuen Standortes investieren müssen. Stattdessen zahlen die Konzepte an die Ghost Kitchen eine monatliche Miete. Doordash kümmert sich im Gegenzug um die Instandhaltung der Räume sowie die Vermarktung und Auslieferung. Sollte die Premiere in Redwood City erfolgreich sein, kann sich die Delivery-Marke vorstellen zukünftig noch weitere Ghost Kitchens zu errichten.

Erst im Juli war Doordash einen Deal mit McDonald's eingegangen und beliefert seitdem die Kunden der Fast Food-Kette an knapp 14.000 Standorten in den USA. Insgesamt arbeitet der Delivery-Anbieter in den drei Ländermärkten USA, Kanada und Australien mit mehr als 310.000 Restaurants in 4.000 Städten zusammen.

Über Doordash
Gegründet wurde der Delivery Service Doordash 2013 von Andy Fang, Stanley Tang, Tony Xu und Evan Moore in San Francisco. Seit dem hat sich das Unternehmen in den USA zum führenden Anbieter hochgearbeitet. Im August 2019 verkündete Doordash zudem die Akquisition von Caviar, einem Lieferservice für gehobene Restaurants.


stats