Dubai

Rekordwachstum in der Gastronomie-Branche

Das rasante Wachstum Dubais macht auch vor der Gastronomie nicht halt.
Pixabay
Das rasante Wachstum Dubais macht auch vor der Gastronomie nicht halt.

Insgesamt 473 neue Etablissements öffneten zwischen Januar und Juni diesen Jahres ihre Türen. Dies gab das Department für Lebensmittelsicherheit in Dubai bekannt. Damit schlägt sich das Wachstum der Metropole auch auf ihr gastronomisches Angebot nieder.

Nicht nur die Stadt wächst im Rekordtempo weiter. Auch die Lebensmittel- und Getränkebranche in Dubai verzeichnete im ersten Halbjahr 2018 ein Wachstumsplus von sieben Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die Gesamtzahl stieg damit auf 16.518 Betriebe an. Unter den Neueröffnungen fanden sich neben Hotels, Restaurants und Cafés auch Catering-Firmen und Ladengeschäfte. Der Direktor des Departments für Lebensmittelsicherheit, Sultan Ali Al Taher, wies darauf hin, dass der Großteil der gastronomischen Angebote in den neuen Vierteln der Metropole entstanden ist.

Erst im vergangenen Monat war in der Stadt auf Anordung des Kronprinzen Scheich Hamdan bin Mohammed bin Rashid Al Maktoum die Kurtaxe in Restaurants und Hotels von zehn auf sieben Prozent gesenkt worden. Mit dieser Entscheidung möchte der Kronprinz den Tourismus in Dubai weiter ankurbeln.
 
Laut dem Global Destination Cities Index war Dubai im vergangenen Jahr mit knapp 15 Mio. Touristen eine der meistbesuchtesten Städte der Welt. Der Großteil von ihnen kam aus dem asiatischen Raum, vor allem aus Indien und Russland. Mit der Expo 2020, die unter dem Motto „Connecting Minds, Creating the Future“ steht, wird die Stadt in zwei Jahren ein noch größeres Publikum anziehen. In Vorfeld der Weltausstellung erwartet das Department für Lebensmittelsicherheit einen weiteren Anstieg der gastronomischen Offerten.

Themen:
Dubai Gastronomie
stats