Elior Group

Kirei am Airport Málaga eröffnet

Im neuen Kirei-Restaurant am Flughafen Málaga finden auf 60 Quadratmetern bis zu 40 Gäste Platz.
Román y Asociados
Im neuen Kirei-Restaurant am Flughafen Málaga finden auf 60 Quadratmetern bis zu 40 Gäste Platz.

Der Verkehrsgastronom Areas eröffnet in Málaga sein nunmehr drittes Kirei-Restaurant an einem spanischen Flughafen. Für das Konzept des japanischen Lokals zeichnet sich Ricardo Sanz verantwortlich, der auch hinter dem Konzept der Restaurants der Kabuki-Gruppe steht.

Der Flughafen Málaga wartet ab sofort mit seiner ersten japanischen Gastronomie auf: Areas, der Verkehrsgastronom aus dem Haus der Elior Group, eröffnet in der Abflughalle des Terminal 3 eine Kirei-Filiale. Das Kirei-Konzept basiert auf der Küche des Kabuki-Restaurants in Madrid von Koch Ricardo Sanz, adaptiert es aber in vereinfachter Form und angepasst auf die Bedürfnisse von Reisenden. Sushi, Sashimi, Donburis, eine große Tee-Auswahl, Kaffee und japanisches Bier werden geboten, vieles davon auch zum Mitnehmen. Eine Show-Küche ist ebenfalls Teil des Restaurants, in dem auf 60 Quadratmetern bis zu 40 Gäste bewirtet werden können.


Sieben neue Areas-Lokale am Flughafen Málaga

Neben dem Standort am Flughafen Málaga gibt es bereits zwei weitere Kirei-Restaurants am Flughafen Adolfo Suárez Madrid-Barajas und am Flughafen Ibiza. Das Kirei ist eines von insgesamt sieben neuen Areas-Restaurants am Flughafen Málaga – drei Carte d‘Or-Eisdielen und ein MasQMenos wurden schon eingeweiht, ein weiterer MasQMenos und eine BiBo Flamenco Bar & Tapas sollen folgen.



stats