Five Guys JV

2017: 170 Mio. Euro Europa-Umsatz

Nach Eröffnungen in Frankfurt (Foto) und Essen plant die Burgerkette Five Guys weitere Standorte in Deutschland.
Gretel Weiß
Nach Eröffnungen in Frankfurt (Foto) und Essen plant die Burgerkette Five Guys weitere Standorte in Deutschland.

In Frankfurt legte Five Guys im Dezember vergangenen Jahres ein viel beachtetes Debüt hin. Ein neuer Name im Better Burger-Segment mit ambitionierten Zielen. Das gilt für immer mehr Ländermärkte auf unserem Kontinent.

Mit einem Gesamtumsatz von knapp 151 Mio. Pfund (umgerechnet knapp 170 Mio. Euro) legte das Better Burger Joint Venture für Europa beeindruckende Geschäftszahlen vor. Zum Vergleich: Im Vorjahr lagen die System Sales bei 90,5 Mio. Pfund. Das bereinigte EBITDA für 2017 gab Five Guys mit 11,9 Mio. Pfund, umgerechnet knapp 13,4 Mio. Euro, an. Typisch für eine rasante Expansion: Nettoverluste unterm Strich. Diese betrugen für die JV-Gesellschaft mit Sitz in Großbritannien rund 20 Mio. Pfund.
 

Fast 30 Neueröffnungen

Dem Gegenüber stehen die insgesamt 29 Stores, die Five Guys im vergangenen Jahr in Europa eröffnet hat. Alleine 20 davon entstanden in Großbritannien. Damit erhöhte sich die Gesamtzahl zum 31. Dezember 2017 auf 91 Restaurants, davon 79 auf der britischen Insel. Hier startete die Burgerkette 2017 eine Kooperation mit dem Lieferdienst Deliveroo. Der Großteil der britschen Five Guys-Restaurants bietet inzwischen die Bestellung über den Online-Lieferservice an.

Starke Expansion 2018

Auch im aktuellen Jahr setzt das Unternehmen seine Expansion mit einem neuen Rekord fort. Knapp 50 Neueröffnungen wurden für 2018 geplant, darunter 20 weitere in Großbritannien, 10 in Spanien, und jeweils acht Filialen in Frankreich und Deutschland. Parallel dazu bereitet Five Guys den Markteinstieg in Portugal vor. Um die finanzielle Belastung der Expansion zu bewältigen, sicherte sich die Gruppe einen Kredit in Höhe von 100 Mio. Pfund von der Investmentbank Goldmann Sachs.



Nebenbei: Joint Venture-Partner des US-Unternehmens für Europa ist der Brite Charles Dunstone, millionenschwerer Gründer von The Carphone Warehouse Group.

Über Five Guys
Gegründet wurde die Burgerkette Five Guys 1986 in Arlington/USA von der Familie Murrel. 2013 expandierte die Marke erstmals nach Europa mit einem Restaurant in Covent Garden, London. Markteinstiege in Frankreich, Spanien und Deutschland folgten. Der weltweit umsatzstärkte Store steht seit 2016 am Champs Élysées in Paris.


In den USA erwirtschaftete der Mutterkonzern, die Five Guys Holding Inc., im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von knapp 1,436 Mrd. US-Dollar. Dies entsprach einem Plus von 3,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. 2017 eröffnete das Unternehmen dort 37 Filialen und kommt somit nun auf insgesamt 1.321 Units im Heimatland.



stats