Ikea Retail France

Erster Innenstadt-Store in Paris


Der neue Ikea-Store im Pariser Stadtteil La Madeleine.
Ikea
Der neue Ikea-Store im Pariser Stadtteil La Madeleine.

Ikea Retail France eröffnet im Pariser Stadtteil La Madeleine sein erstes Einrichtungshaus in Innenstadtlage in der französischen Hauptstadt. Neben einer digital unterstützten Möbelausstellung präsentiert Ikea nach eigenen Angaben ein neues Lebensmittel- und Foodserviceangebot.

Dabei soll es den modernen Geschmack Schwedens "zum Mitnehmen" geben. Das Angebot umfasst zum Start eine Auswahl an frischen Salaten, die typische schwedische Zutaten wie Lachs, Rüben und Grünkohl enthalten und darüber hinaus mit Zutaten und Rezepturbestandteilen internationaler Länderküchen kombiniert werden. 

Die Rezepturen für das Speisenrepertoire werden in Schweden ausschließlich für den Store Ikea Paris La Madeleine entwickelt und regelmäßig angepasst. "Unser Essensangebot wird sich weiterentwickeln, um die Bedürfnisse und Wünsche der Pariser zufrieden zu stellen", sagte eine Sprecherin auf Anfrage von FOOD SERVICE. 
Zwei der neuen Ikea Salate in Paris: Links "Skagen" mit Waffeln und Mayonnaise-Garnelen, rechts "Bangkok" mit Garnelen, asiatischen Nudeln, Rüben und Radieschen.
Ikea
Zwei der neuen Ikea Salate in Paris: Links "Skagen" mit Waffeln und Mayonnaise-Garnelen, rechts "Bangkok" mit Garnelen, asiatischen Nudeln, Rüben und Radieschen.

Zum Start bietet das Möbelhaus sechs Salate, in denen typische Ikea- sowie saisonale Zutaten gemischt werden, zum Beispiel der Salat "Malmö" mit vegetarischen Köttbullar und Rotkohl. Die Verkaufspreise der Salate liegen zwischen 4,95 und 7,95 Euro. Als weitere Besonderheit gibt es Madeleine-Küchlein für einen Euro.

Bei den Verpackungen setzt Ikea auch im To-go-Bereich auf Plastikfreiheit: Becher aus recyceltem Papier, Salatboxen aus Zuckerrohr sowie Besteck aus Bambus. Alle Speisen gibt es zum Vor-Ort-Verzehr oder zur Mitnahme. Das Restaurant bietet 150 Sitzplätze, bestellt und bezahlt wird zur schnelleren Abwicklung an digitalen Kiosken. Außerdem gibt es einen Food Market mit 115 schwedischen Lebensmitteln.

Kombination von Aussstellung und digitalen Tools

Das für das neue Ikea Paris La Madeleine geschaffene Konzept ist laut Unternehmen das erste seiner Art. Auf 5.400 Quadratmetern und zwei Ebenen können sich Besucher in vier Bereichen mit 29 Wohnbeispielen bewegen. Das Einrichtungshaus zeigt seine Produkte in einer Multichannel-Umgebung, in der das gesamte Sortiment vor Ort oder mit Hilfe digitaler Tools sichtbar ist. 1.500 Ikea-Produkte, Accessoires und kleinere Möbel stehen zur sofortigen Mitnahme zur Verfügung.

"Ikea Paris La Madeleine ist in vielerlei Hinsicht ein einzigartiges Einrichtungshaus, in dem wir die Bedürfnisse und neue Verhaltensweisen unserer Kunden in den Mittelpunkt unseres Handelns stellen. Wir wollen der bevorzugte Partner für das Leben zu Hause sein: erschwinglich, bequem und wirklich nachhaltig in allen Lebensphasen", sagt Jesper Brodin, CEO der Ingka Gruppe.

Möbellieferung mit Lastenfahrrädern

Paris hat sich einen ehrgeizigen Zeitplan gesetzt: Bis 2020 sollen emissionsfreie Lieferungen nach Hause realisiert werden. Das Ikea-Einrichtungshaus wird darum kleine Pakete mit Lastenfahrrädern innerhalb der Stadt und andere Möbel vorzugsweise mit Elektrofahrzeugen liefern, um dies zu gewährleisten.

Nach eigenen Angaben erwartet das Unternehmen im ersten Jahr drei Mio. Besucher im Ikea Paris La Madeleine. Das Unternehmen will in den nächsten drei Jahren 400 Mio. Euro in Frankreich investieren. Der neue Innenstadt-Store in La Madeleine dient Ikea zudem als Pilot. "Wenn La Madeleine erfolgreich ist, werden wir weitere solcher Stores in Frankreich, aber auch in Japan und den USA eröffnen", sagte Ingka-CEO Jesper Brodin der Nachrichtenagentur Reuters.
Eckdaten Ikea Paris Madeleine
  • 34. Einrichtungshaus in Frankreich
  • 5.400 qm Verkaufsfläche
  • 140 Mitarbeiter, 100 % Festanstellungen
  • 1.500 Produkte zur Sofortmitnahme
  • 150 Plätze im Restaurantbereich


stats