Five Guys

in UK schon 12 Units

Das amerikanische Better Burger-Konzept Five Guys expandiert in Großbritannien mit hohem Tempo. Am 4. Juli 2013 eröffnete im Herzen von London der europäische Pilotbetrieb. Jetzt, 13 Monate später, befindet sich bereits Unit Nr. 14 in Bau. Die meisten Betriebe – spezialisiert auf Burger und Pommes frites – stehen im Großraum London. Eine der jüngsten Eröffnungen hat einen Freizeitpark in Cambridge als Standort.
 
Wichtigste Erkenntnis: das Konzept braucht Hochfrequenzlagen, egal in welchem Land.
 
In Großbritannien gehören Gourmet Burger-Formeln schon seit einigen Jahren zu den wachstumsstärksten Segmenten – die Frontrunner heißen Byron und Gourmet Burger Kitchen (GBK).
 
Parallel mit Five Guys eröffnete am 4. Juli 2013 mitten in London auch Shake Shack, die andere Benchmark-Marke dieser Kategorie in Nordamerika. Dabei handelt es sich im ein unternehmerisches Engagement von Danny Meyer, dem großen Fine Dining-Gastronomen in NYC. Shake Shack zählt aktuell insgesamt 50 Betriebe – darunter erste Outlets in London, Moskau und Dubai. Doch die allermeisten stehen an der amerikanischen Ostküste.
 
Zurück zu Five Guys: Im Geschäftsjahr 2013 gelang dem Unternehmen mit 1.120 Stores (über 2/3 Franchising) zum Jahresende ein systemweiter Umsatz von 1,1387 Mrd. $. Will heißen, im groben Schnitt holt eine Einheit 1 Mio. $ Jahreserlöse netto.
 
www.fiveguys.co.uk
www.shakeshack.com
 




stats