Jamie's Italian

Kette des Starkochs in Australien verkauft

Eine Filiale von "Jamie's Italian".
Pixabay
Eine Filiale von "Jamie's Italian".

Starkoch Jamie Oliver hat alle seine australischen Restaurants der Marke "Jamie's Italian" verkauft. Zuvor hatte unangekündigt am Montag der Standort in Canberra seine Türen nicht mehr geöffnet. Die verbleibenden "Jamie's Italian" in Sydney, Brisbane, Perth, Parramatta und Adelaide werden von der Hallmark Group als Franchise-Partnerübernommen und weiterbetrieben. Das berichten verschiedene australische Medien.

Der COO der Jamie Oliver Restaurant Group Australia, Ben Shaughnessy, verkündete den Verkauf: "Wir sind froh, mit Hallmark zu zusammenzuarbeiten. Wir freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit, wenn sie das Angebot von 'Jamie's Italian' in Australien weiter entwickeln".

Erst im Nomvember 2016 hatte die Jamie Oliver Group die australischen Standorte von Franchise-Nehmern zurückgekauft, da die Restaurants in finanzielle Schieflage geraten waren. Anfang 2018 waren auch britische Standorte unter Druck: Seit Januar wurden im Königreich 12 von 37 Restaurants der Marke Jamie's Italian wegen wirtschaftlicher Schwierigkeiten geschlossen.

stats